Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop
Home > Aktuelles / Blog > Produktinfos & Updates > Update auf die Version 2011.1.02.22: CP::Forms, Facebook, Bestellprozess im Shop uvm. I

Entwickler-Blog: Produktinfos & Updates

<< zum vorherigen Eintragzum nächsten Eintrag >>

Update auf die Version 2011.1.02.22: CP::Forms, Facebook, Bestellprozess im Shop uvm. I (Di, 22.02.2011)

Das erste Update in 2011 ist seit heute verfügbar und zugleich die Version 2011.1 für das CMS Contentpapst, die Shop-Software CP::Shop und die beliebte Kombination aus beiden Produkten, das Contentpapst-Bundle, mit einer optimalen Verbindung aus CMS und Online-Shop. Wie gewohnt konnten Nutzer des integrierten Updatetools bereits vorab in den Genuss einiger dieser neuen Features kommen, die ihr System entweder noch performanter machen (im Front- und Backend) oder aber um neue Funktionalität erweitern. Doch die im Nachfolgenden aufgeführten Features bilden nur das erste Update auf die Version 2011.1. In den kommenden Wochen wird es zahlreiche weitere Neuerungen zu den drei Produkten zu vermelden geben. 2011 wird ein spannendes eCommerce-Jahr und wir sorgen dafür, dass Shop-Betreiber mit ihrem Online-Shops stets vorne mit dabei sind!

Neuerungen in allen Produkten (Contentpapst, CP::Shop, Contentpapst-Bundle)

Version 2011.1: Aktualisierte Container für die Facebook Social Plugins
Version 2011.1: Aktualisierte Container für die Facebook Social Plugins
  • CP::Forms: Für die über CP::Forms angelegten eigenen Formulare und Datenbanken gibt es jetzt einen neuen Feldtypen "Verknüpfung zu anderen Inhalten". Dieser ermöglicht eine direkte Auswahl von Artikeln, Artikel-Kategorien, News, News-Kategorien und Newslettern in einem Formular. Damit können die auf einer Webseite genutzten Module des Systems noch enger miteinander verknüpft werden. U.a. kann eine über CP::Forms erstellte Datenbank dafür genutzt werden, die Artikel um zusätzliche Inhalte anzureichern (wie z.B. eine Galerie oder ein Medienarchiv mit Downloads speziell für einzelne Artikel). Auch ein eigenes Kommentarsystem speziell für die Artikel einer Webseite ist dadurch schnell realisierbar.
  • Installationsprozess: Bei der Installation des Systems kann direkt die benötigte Datenbank angelegt werden, sofern diese noch nicht existiert und der genutzte Datenbankbenutzer über die entsprechende Berechtigung verfügt (z.B. bei einer Installation in einer lokalen Umgebung für die Entwicklung). Der Administrator wird beim Abschluss der Installation automatisch eingeloggt.
  • Social Plugins für Facebook: Kurz nach der Veröffentlichung der Social Plugins für das 600 Mio. Mitglieder starke Social-Network Facebook haben wir für die unkomplizierte Integration dieser Social Plugins in Contentpapst/CP::Shop spezielle Container bereitgestellt. Diese konnten einfach im Administrationsbereich zusammmengeklickt und dann in den Vorlagen eingebunden werden, um z.B. einen "Like"-Button für die Inhalte zu realisieren. Diese Container wurden jetzt überarbeitet und um neue Möglichkeiten wie z.B. die Auswahl der gewünschten Schriftarten ergänzt. Zusätzlich werden das Social Plugin "facepile" für die Darstellung der Profilbilder der mit einer Seite über "likes" verknüpften Nutzer und das Social Plugin "likebox" unterstützt. Letzeres ermöglicht Inhabern von Facebook-Pages die Darstellung der eigenen Wall-Posts und verknüpfter Nutzer auf der eigenen Webseite.
  • Dateiverwaltung: In der Volltextsuche innerhalb der Dateien im Administrationsbereich kann mittels "OR"-Verknüpfung nach mehreren Begriffen gleichzeitig gesucht werden.
  • Dateiverwaltung: Mehrere Dateien können gleichzeitig in einen anderen Ordner verschoben werden.
  • Performance: Für eine weitere Verbesserung der Performance im Front- und Backend der Systeme sorgt die nun standardmäßige Komprimierung ("minify") von CSS- und Javascript-Dateien vor der Auslieferung. Es müssen weniger Daten übertragen werden und diese Daten bleiben bis zur nächsten serverseitigen Änderung der jeweiligen Datei im lokalen Browser-Cache des Nutzers, wodurch die Seiten auch bei kontinuierlicher Nutzung/einem wiederholten Aufruf schnell angezeigt werden können (siehe Hinweise für Entwickler weiter unten).
  • Updatetool: Das Updatetool überprüft, ob bei der Verwendung der Suchmaschinenfreundlichen URLs weiterhin {cp:tags} und andere Elemente in den Vorlagen genutzt werden, die dann nicht mehr erforderlich sind. Die Performance kann durch die Befolgung der angezeigten Hinweise verbessert werden. Es wird alternativ eine automatische Umstellung angeboten.
  • Updatetool: Weitere Optimierungen an den Vorlagen und der Datenbank gemäß der eingeblendeten Hinweise können automatisch vom Updatetool vorgenommen werden. Das Updatetool sorgt stets dafür, dass eine Installation auf dem neuesten Stand und möglichst optimal konfiguriert ist.
  • Vorlagen: Für einzelne Module kann eine gesonderte Hauptvorlage für das Layout verwendet werden - z.B. um den grundlegenden Aufbau zu verändern, sobald ein Nutzer den Shop, die Galerie oder andere Bereiche einer Webseite betritt. Dazu muss die standardmäßig genutzte Vorlage "main.htm" im eigenen Vorlagenset z.B. als "main_shop.htm" dupliziert werden, um für alle Seiten innerhalb des CP::Shop diese Vorlage zu verwenden. Anschließend kann die neue Vorlage frei angepasst werden.
  • Die in den Systemen eingebundenen Tools Codemirror (für die Bearbeitung von HTML- und sonstigen Dateien), jQuery und jQuery UI wurden auf den neuesten Stand gebracht.
  • Mehrere Dutzend weiterer Änderungen im Administrationsbereich, um die Performance des Systems weiter zu verbessern.

Zusätzliche Hinweise für Entwickler zu diesen Neuerungen

Wenn Sie in Ihrem eigenen Vorlagenset die neuen Funktionen für die Komprimierung der CSS- und Javascript-Dateien nutzen möchten, dann aktualisieren Sie bitte zunächst das System komplett über das Updatetool. Anschließend können Sie einen Blick in die Vorlage "main.htm" der standardmäßig mitgelieferten Vorlagensets (je nach System "basic", "standard" und/oder "cpshop") werfen, um die neuen Pfade für die Einbindung zu sehen. Durch das Updatetool werden diese Vorlagensets stets auf den gleichen Stand gebracht wie bei einer Installation der jeweils neuesten Version.

Einbindung ohne Komprimierung: <link rel="stylesheet" href="/{cp:configuration:main:directory}{cp:path}style.css" type="text/css" media="screen, print" /> Einbindung mit Komprimierung: <link rel="stylesheet" href="/{cp:configuration:main:directory}tools/minify/min/index.php?f={cp:configuration:main:directory}{cp:path}style.css" type="text/css" media="screen, print" />

Damit diese Komprimierung durchgeführt werden kann, müssen die Dateien die Endungen "css" oder "js" besitzen und innerhalb des eigenen Vorlagensets ("/themes/[NAME DES VORLAGENSETS]/") liegen. Andere Dateien / Pfad werden aus Sicherheitsgründen automatisch geblockt.

Diese Funktionen sind Bestandteil der Version 2011.1.02.22 und können von Nutzern von Contentpapst / CP::Shop / Contentpapst-Bundle innerhalb des Updatezeitraumes kostenlos über das Updatetool bezogen werden (benötigen Sie eine Updateverlängerung?).

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren