Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop

Neueste Beiträge


Entwickler-Blog (CMS, Shop-Software, E-Commerce und E-Business)

In diesem Blog berichtet die sandoba.de medien agentur regelmäßig über den aktuellen Entwicklungsstand des CMS Contentpapst, der Shop-Software CP::Shop und weiterer Produkte. Es werden Tipps zur Arbeit mit den Systemen gegeben und zu den dort eingesetzten Technologien (PHP, MySQL, XML/Webservices uvm.).

Weitere Seiten: « zurück 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 vor »

Individuelle Felder in der Shop-Software CP::Shop anlegen (Mo, 05.03.2007)

In der Shop-Software CP::Shop können die Datenbanken für Kunden, Artikel und Bestellungen um beliebige eigene Felder erweitert werden. In diesem Beitrag erfahren Sie, wann dies Sinn macht und welche Schritte genau notwendig sind, um die Datenbanken um neue Felder zu ergänzen.

Wann ist die Erweiterung der Datenbank um eigene Felder sinnvoll?

Es gibt eine Vielzahl von Situationen, in denen es nicht nur sinnvoll, sondern sogar erforderlich sein kann, dass weitere Informationen zu den Kunden, Artikeln oder Bestellungen abgespeichert und später wieder ausgegeben werden können. Hier sehen Sie einige Beispiele:

  • Für jeden Artikel sollen neben den standardmäßigen Angaben weitere Angaben wie das Material, die Farbkombination oder aber die Verpackungskosten zusätzlich hinterlegt werden. Diese Daten können z.B. später beim Export zu externen Portalen, Preisvergleichsdiensten u.ä. genutzt und auch direkt innerhalb des Shops angezeigt werden.
     
  • Für die Bestellungen sollen jeweils eine eigene, interne Vorgangsnummer aus der Buchhaltung sowie der zuständige Mitarbeiter vermerkt werden.
     
  • Den Kunden soll es zusätzlich möglich sein, in ihrem Profil Kontaktdaten wie einen Skype-Namen oder eine ICQ-Nummer sowie IBAN und SWIFT-Code (BIC) für eine Bankverbindung aus dem europäischen Inland anzugeben.

Inbesondere wenn der CP::Shop zusammen mit anderen Programmen wie z.B. einer Buchhaltung oder einem Warenwirtschaftssystem innerhalb einer Prozesskette genutzt wird oder wenn die Daten der im Shop gelisteten Artikel über einen Großhändler bereitgestellt werden, kann es also sinnvoll sein, die standardmäßig enthaltenen Felder um eigene Felder zu ergänzen.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


Persönliche Demoversionen auf eigenem Testserver nutzen (Mo, 26.02.2007)

Neben den Online-Demoversionen des CMS Contentpapst und der Shop-Software CP::Shop unter www.cms-test.com bzw. www.shop-test.com bieten wir allen Interessenten auch die Möglichkeit, die Systeme herunterzuladen und lokal zu testen. Diese sogenannten "Persönlichen Demoversionen" können direkt über das Formular auf der Seite "Demoversionen" angefordert werden.

Die Persönlichen Demoversionen beinhalten neben den verschlüsselten und ca. 3 Monate lang lauffähigen Demoversionen von Contentpapst, CP::Shop und vanillaXML weiterhin eine komplette Server-Umgebung mit PHP, Apache und MySQL. Dies ermöglicht den Start der Demoversionen mit wenigen Klicks, ohne dass diese Demoversionen zuerst installiert werden müssen.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


Alternative Vorlagen bei Interaktiven Attributen (Di, 13.02.2007)

Wenn Sie im Shop-System "CP::Shop" einzelnen Artikeln eine Artikelklasse mit Interaktiven Attributen zugewiesen haben - d.h. Felder, die durch den Kunden bei der Bestellung des Artikels zusätzlich ausgefüllt werden müssen - und Sie führen weiterhin im Shop Artikel ohne derartige Attribute, dann gibt es in der Detailansicht des Artikels nun 2 Links / Buttons, mit denen der Artikel in den Warenkorb gelegt werden kann.

In diesem Beitrag erfahren Sie daher, wie Sie alternative Vorlagen für die Artikel mit den Interaktiven Attributen nutzen können.

Zunächst ein Blick auf einen Shop, wenn beide Arten von Artikeln die gleiche Vorlage für die Detailansicht nutzen:

Über das Formular kann der Kunde den Artikel samt der von ihm ausgewählten Werte und weiterer Angaben in den Warenkorb legen. Wird jedoch direkt auf den Textlink unten rechts geklickt, dann landet der Artikel ohne weitere Angaben im Warenkorb.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


Google, Overture und Co. als Shop-Partner tracken (So, 21.01.2007)

Wenn Sie bei Google Adwords, Overture (bzw. Yahoo! Search Marketing), Miva, MSN oder Mirago per Klick bezahlte Werbung in den Suchmaschinen und auf externen Webseiten für Ihren Online-Shop schalten, dann möchten Sie natürlich wissen, ob sich diese Werbemassnahmen für Sie finanziell lohnen. Mit einem kleinen Trick können Sie im CP::Shop schnell feststellen, ob eine Bestellung nach einem Klick auf ein von Ihnen bei den oben genannten Anbietern eingerichtetes Werbemittel durchgeführt wurde.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


CP::Shop 3.5.0: Rechnungen mit individ. Rechnungsposten (Mi, 17.01.2007)

Die neueste Version der Shop-Software CP::Shop gibt dem Shopbetreiber die Möglichkeit, die Rechnungen zu den im Shop vorliegenden Bestellungen um eigene Rechnungsposten - d.h. um "individuelle Artikel" - zu erweitern. Diese Funktion ist äusserst nützlich, wenn man einem Kunden zusätzliche Dienstleistungen, wie z.B. eine ausführliche Beratung o.ä. in Rechnung stellen oder diesem ein Produkt verkaufen möchte, welches in dieser Form nicht im Online-Shop öffentlich angeboten wird. Darüberhinaus können auch Rechnungsposten mit negativem Betrag - z.B. für Gutschriften aus vorherigen Stornierungen - zur Rechnung hinzugefügt werden.

Um eine Bestellung um einen solchen Rechnungsposten zu ergänzen, muss in der Version 3.5.0 zunächst die vorliegende Bestellung im Administrationsbereich geöffnet werden. Ganz am Ende der Seite findet sich dann das folgende Formular:

Diese "individuellen Artikel" werden dann in der Text-, HTML- und PDF-Version der Rechnung wie ein ganz normaler Artikel angezeigt:


Weitere Seiten: « zurück 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 vor »

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/blog/archiv/34.html