Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop

Neueste Beiträge


Entwickler-Blog (CMS, Shop-Software, E-Commerce und E-Business)

In diesem Blog berichtet die sandoba.de medien agentur regelmäßig über den aktuellen Entwicklungsstand des CMS Contentpapst, der Shop-Software CP::Shop und weiterer Produkte. Es werden Tipps zur Arbeit mit den Systemen gegeben und zu den dort eingesetzten Technologien (PHP, MySQL, XML/Webservices uvm.).

Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 vor »

Nightly Builds: Immer auf dem neuesten Stand bleiben und schneller durchstarten (Fr, 04.03.2011)

Auf vielfachen Wunsch unserer Kunden stellen wir im Kunden-Konto neben dem normalen Installer und dem ZIP-Archiv für die jeweils aktuellste Komplettversion ab sofort auch sogenannte "Nightly Builds" zum Download bereit. Diese sind für das CMS Contentpapst, die Shop-Software CP::Shop und das Contentpapst-Bundle verfügbar und können wie die Komplettversionen von allen Kunden heruntergeladen werden, deren letzter Kauf einer Lizenz oder Updateverlängerung weniger als ein Jahr zurückliegt. Die "Nightly Builds" werden - dem Namen entsprechend - 1x pro Nacht zusammengestellt und beinhalten die aktuellste Komplettversion (z.B. 2011.1) und alle zwischenzeitlich über das Updatetool bereitgestellten Updates. Heute ist dies beispielsweise die Version 2011.1.03.04.

Die "Nightly Builds" werden als ZIP-Archiv bereitgestellt und können gemäß der normalen Installationsanleitung mit einer freien Seriennummer installiert werden. Sie eignen sich insbesondere für Agenturen und andere Nutzer, die häufiger Installationen der drei Produkte für neue Projekte vornehmen, da eine Aktualisierung über das Updatetool nach dem Abschluss der Installation mit den "Nightly Builds" entfällt. Die "Nightly Builds" sind somit ein weiterer Schritt, um die Durchführung von Projekten auf der Basis von Contentpapst, CP::Shop und Contentpapst-Bundle weitestmöglich zu beschleunigen.

Weitere Neuerungen speziell für Entwickler werden wir in Kürze über das Updatetool und somit auch in den Nightly Builds bereitstellen und hier im Blog präsentieren. Haben Sie weitere Wünsche/Vorschläge, wie die Arbeit mit den Systemen noch effizienter gestaltet werden kann? Schreiben Sie uns!

Nightly Builds im Kunden-Konto herunterladen


Webschau 03/03/2011: Aktuelle Beiträge für Webseiten- und Shop-Betreiber (Do, 03.03.2011)

Einige interessante Meldungen rund um eBusiness & eCommerce sind in den vergangenen Tagen erschienen:
  • Bedeutende Umsatzsteigerungen in 2010 - Interaktiver Handel weiter auf Erfolgskurs, Boom dauert an (BHV - Bundesverband des Deutschen Versandhandels)
    "Der Online- und Versandhandel boomt. Dieser Erfolgstrend wurde im Jahr 2010 durch einen neuen Rekordumsatz nochmals bestätigt. Erstmals durchbrach die Branche mit einem Gesamtumsatz von 30,3 Milliarden Euro die 30 Milliarden-Grenze und steigerte sich noch einmal um 1,2 Milliarden Euro und damit um 4,1 Prozent zum Jahr 2009."
  • Forrester-Report "Five Retail E-Commerce Trends to Watch" - Fünf Zunkunftsstrategien für Onlinehändler (Internet World)
    "Sicherstellen, dass der Onlineshop auch auf Tablet-PCs einwandfrei funktioniert, dem Hype um Facebook Commerce mit einer guten Portion Skepsis gegenüberstehen und in Taktiken für Conversion Marketing investieren: Das sind drei von fünf Strategien, mit denen sich Onlinehändler gut für die Marktentwicklung rüsten können." (+ kostenloser Download des Reports).
  • Onlinehandel - EU-Richtlinie ist ein Fest für prozessfreudige Juristen (Financial Times Deutschland)
    "Über die nun geplante EU-Richtlinie zum Verbraucherrecht dürften sich drei Branchen am ehesten freuen: Übersetzerbüros, Anwaltskanzleien und Abmahnvereine. Denn diese Akteure werden viel zu tun bekommen, wenn die EU Onlinehändler zwingen sollte, Internetshops für alle 27 Mitgliedsländer rechtssicher zu gestalten - ein derzeit völlig unmögliches Unterfangen."
  • E-commerce: A Beginners Guide (Econsultancy)
    "This guide is a starting point for those who want to learn more about e-commerce and understand how it can make a difference for their business. You can use the guide to discover what e-commerce is all about: how it works, how to manage it."

Gab es in den vergangenen Tagen weitere interessante Meldungen? Schreiben Sie uns!


Update auf die Version 2011.1.02.22: CP::Forms, Facebook, Bestellprozess im Shop uvm. II (Di, 22.02.2011)

Die folgenden Neuerungen der Version 2011.1.02.22 sind ausschließlich für die Shop-Software CP::Shop und das Contentpapst-Bundle verfügbar. U.a. gibt es neue Möglichkeiten im Warenkorb und Bestellprozess des Online-Shops, überarbeitete Container für die Einblendung bestimmter Informationen im Shop, optimierte Arbeitsabläufe und Erweiterungen bei den Varianten, die jetzt über dieselben Optionen wie normale Artikel verfügen und somit eine noch individuellere Anpassung ermöglichen.

Neuerungen im Frontend der Shop-Software (Online-Shop)

Version 2011.1: Darstellung der Preisbestandteile im Warenkorb
Version 2011.1: Darstellung der Preisbestandteile im Bestellprozess
  • Artikel: In der Detailansicht der Artikel im Online-Shop können für die Links zum Vor-/Zurückblättern zwischen den Artikeln in derselben Kategorie außer der URL auch der Titel des vorherigen/nächsten Artikels über die neuen {cp:tags} "{cp:shop:item:prev_title}" und "{cp:shop:item:next_title}" ausgegeben werden (siehe Anleitung).
  • Artikel: In den Auflistungen der Artikel im Shop können neue {cp:tags} verwendet werden, um die Position eines Artikels innerhalb der Auflistung zu ermitteln: "{cp:shop:statistic:first}" (erster Artikel), "{cp:shop:statistic:last}" (letzter Artikel), "{cp:shop:statistic:counter}" (jeweilige Position) und "{cp:shop:statistic:total}" (Artikel in der Auflistung insgesamt, z.B. pro Seite). Dies ist z.B. nützlich, wenn zwischen den Artikeln Trennleisten oder andere dekorative Elemente angezeigt werden sollen, jedoch nicht nach dem letzten Artikel in einer Auflistung (siehe Anleitung).
  • B2B: Die standardmäßig mitgelieferten Vorlagen sind nun für den Betrieb eines B2B-Shops vorbereitet. Sofern die dazugehörige Einstellung im Administrationsbereich aktiviert wurde, werden vorrangig die Netto-Preise anstelle der Brutto-Preise der Artikel angezeigt.
  • Bestellprozess / Bestätigungsseite: Die Vorlage für die Bestätigungsseite im Bestellprozess ("../cart_3.html") unterstützt außerhalb der Auflistung der Artikel die neuen {cp:tags} "{cp:shop:price:price}" für den Netto-Gesamtpreis der Artikel, "{cp:shop:price:taxprice}" für den Brutto-Gesamtpreis der Artikel und "{cp:shop:price:tax}" für den MwSt.-Anteil am Brutto-Gesamtpreis der Artikel. Über {cp:tags} im Format "{cp:shop:price:tax_*}" können die einzelnen MwSt.-Anteile abgefragt werden. Damit können Sie die einzelnen Preisbestandteile im von Ihnen gewünschten Umfang im Online-Shop anzeigen (siehe Anleitung).
  • Bestellprozess / Bestätigungsseite: Die Vorlage für die Bestätigungsseite im Bestellprozess ("../cart_3.html") unterstützt innerhalb der Auflistung der Artikel die neuen {cp:tags} "{cp:shop:price:price}" für den Netto-Preis bzw. "{cp:shop:price:taxprice}" für den Brutto-Preis aller Einheiten (siehe Anleitung).
  • Container für den Warenkorb: Der Container "cart" für die im Warenkorb eines Kunden liegenden Artikel unterstützt zusätzlich die Parameter "order", "dir", "start" und "limit". Damit kann diese Auflistung gezielt angepasst werden, z.B. um nur den zuletzt vom Kunden im Warenkorb abgelegten Artikel anzuzeigen oder aber alle Artikel in alphabetischer Reihenfolge, absteigend nach der Anzahl der gewählten Einheiten etc. (siehe Anleitung).
  • Container für neueste Artikel: Im Container "last_articles" können über einen neuen Parameter "filter" wahlweise nur die letzten neu hinzugefügten bzw. nur die letzten geänderten Artikel angezeigt werden (siehe Anleitung).
  • Container für Preisentwicklungen: Im Container "pricetrend" kann über einen neuen Parameter "direction" die Ausgabe für die Preisentwicklungen im Shop auf Artikel mit fallenden oder steigenden Preisen begrenzt werden. Standardmäßig werden über den Parameter "limit" nun bis zu 20 Artikel ausgegeben, diese Anzahl kann beliebig angepasst werden (siehe Anleitung).
  • Suche: In den Einstellungen für die Shop-Suche kann wie in den Kategorien die gewünschte Spaltenanzahl festgelegt werden. Zusätzlich kann für die Darstellung der Artikel in der Suche eine eigene Vorlage genutzt werden, indem die Vorlage "../list.html" als "../list_search.html" kopiert wird.
  • Warenkorb: Die Vorlage für den Warenkorb ("../cart_0.html") unterstützt außerhalb der Auflistung der Artikel die neuen {cp:tags} "{cp:shop:price:price}" für den Netto-Gesamtpreis, "{cp:shop:price:taxprice}" für den Brutto-Gesamtpreis und "{cp:shop:price:tax}" für den MwSt.-Anteil am Brutto-Gesamtpreis. Über {cp:tags} im Format "{cp:shop:price:tax_*}" können die einzelnen MwSt.-Anteile abgefragt werden (siehe Anleitung).
  • Warenkorb: Die Vorlage für den Warenkorb ("../cart_0.html") unterstützt innerhalb der Auflistung der Artikel die neuen {cp:tags} "{cp:shop:price:price}" für den Netto-Preis bzw. "{cp:shop:price:taxprice}" für den Brutto-Preis aller Einheiten (siehe Anleitung).
  • Warenkorb: Die Vorlage für den Warenkorb ("../cart_0.html") unterstützt zusätzlich zum {cp:tags} "{cp:shop:edit}" für die Buttons zur Änderung der Anzahl der Einheiten eines Artikels die neuen {cp:tags} "{cp:shop:controls}" und "{cp:shop:controls_plus}", "{cp:shop:controls_minus}" bzw. "{cp:shop:controls_delete}". Damit können gezielt alle oder nur einzelne Buttons im Warenkorb eingeblendet werden (siehe Anleitung).
  • Verschiedene Optimierungen für Suchmaschinen (SEO) am standardmäßig mitgelieferten Vorlagenset.

Neuerungen im Backend der Shop-Software (Administrationsbereich)

  • Artikel: In der Übersicht der Artikel im Administrationsbereich kann über das "+"-Icon als zusätzliche Spalte "Artikelvarianten" gewählt werden. Es ist damit auf einen Blick ersichtlich, für welche Artikel bereits Artikelvarianten existieren.
  • Einstellungen: Wird die Option "Eigene Vorlagen für den Shop innerhalb des Vorlagensets nutzen" aktiviert, dann kopiert der CP::Shop automatisch alle Vorlagen in das eigene Vorlagenset und stellt die Verknüpfungen innerhalb der Vorlagen und in der Datenbank um, so dass nur noch auf die neu erstellten Vorlagen zugegriffen wird.
  • Varianten: Die Varianten verfügen jetzt über dieselben Optionen wie die normalen Artikel (u.a. Mediendateien, Staffelpreise, Artikelverknüpfungen für Crossselling...). Insbesondere kann auch die Artikelklasse frei gewählt werden, unabhängig von der Artikelklasse des dazugehörigen Hauptartikels.
  • Varianten: Beim Duplizieren der Artikel im Administrationsbereich werden auch alle dazugehörigen Varianten inkl. der dazugehörigen Daten dupliziert und dem neuen Artikel zugeordnet.
  • Vorlagen: Es gibt eine engere Verknüpfung zwischend der Bearbeitung der Shop-Vorlagen im Administrationsbereich und den jeweils dazugehörigen Seiten im Shop.
  • Wunschzettel: Im Administrationsbereich können mehrere Wunschzettel gleichzeitig aktiviert/deaktiviert werden.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


Update auf die Version 2011.1.02.22: CP::Forms, Facebook, Bestellprozess im Shop uvm. I (Di, 22.02.2011)

Das erste Update in 2011 ist seit heute verfügbar und zugleich die Version 2011.1 für das CMS Contentpapst, die Shop-Software CP::Shop und die beliebte Kombination aus beiden Produkten, das Contentpapst-Bundle, mit einer optimalen Verbindung aus CMS und Online-Shop. Wie gewohnt konnten Nutzer des integrierten Updatetools bereits vorab in den Genuss einiger dieser neuen Features kommen, die ihr System entweder noch performanter machen (im Front- und Backend) oder aber um neue Funktionalität erweitern. Doch die im Nachfolgenden aufgeführten Features bilden nur das erste Update auf die Version 2011.1. In den kommenden Wochen wird es zahlreiche weitere Neuerungen zu den drei Produkten zu vermelden geben. 2011 wird ein spannendes eCommerce-Jahr und wir sorgen dafür, dass Shop-Betreiber mit ihrem Online-Shops stets vorne mit dabei sind!

Neuerungen in allen Produkten (Contentpapst, CP::Shop, Contentpapst-Bundle)

Version 2011.1: Aktualisierte Container für die Facebook Social Plugins
Version 2011.1: Aktualisierte Container für die Facebook Social Plugins
  • CP::Forms: Für die über CP::Forms angelegten eigenen Formulare und Datenbanken gibt es jetzt einen neuen Feldtypen "Verknüpfung zu anderen Inhalten". Dieser ermöglicht eine direkte Auswahl von Artikeln, Artikel-Kategorien, News, News-Kategorien und Newslettern in einem Formular. Damit können die auf einer Webseite genutzten Module des Systems noch enger miteinander verknüpft werden. U.a. kann eine über CP::Forms erstellte Datenbank dafür genutzt werden, die Artikel um zusätzliche Inhalte anzureichern (wie z.B. eine Galerie oder ein Medienarchiv mit Downloads speziell für einzelne Artikel). Auch ein eigenes Kommentarsystem speziell für die Artikel einer Webseite ist dadurch schnell realisierbar.
  • Installationsprozess: Bei der Installation des Systems kann direkt die benötigte Datenbank angelegt werden, sofern diese noch nicht existiert und der genutzte Datenbankbenutzer über die entsprechende Berechtigung verfügt (z.B. bei einer Installation in einer lokalen Umgebung für die Entwicklung). Der Administrator wird beim Abschluss der Installation automatisch eingeloggt.
  • Social Plugins für Facebook: Kurz nach der Veröffentlichung der Social Plugins für das 600 Mio. Mitglieder starke Social-Network Facebook haben wir für die unkomplizierte Integration dieser Social Plugins in Contentpapst/CP::Shop spezielle Container bereitgestellt. Diese konnten einfach im Administrationsbereich zusammmengeklickt und dann in den Vorlagen eingebunden werden, um z.B. einen "Like"-Button für die Inhalte zu realisieren. Diese Container wurden jetzt überarbeitet und um neue Möglichkeiten wie z.B. die Auswahl der gewünschten Schriftarten ergänzt. Zusätzlich werden das Social Plugin "facepile" für die Darstellung der Profilbilder der mit einer Seite über "likes" verknüpften Nutzer und das Social Plugin "likebox" unterstützt. Letzeres ermöglicht Inhabern von Facebook-Pages die Darstellung der eigenen Wall-Posts und verknüpfter Nutzer auf der eigenen Webseite.
  • Dateiverwaltung: In der Volltextsuche innerhalb der Dateien im Administrationsbereich kann mittels "OR"-Verknüpfung nach mehreren Begriffen gleichzeitig gesucht werden.
  • Dateiverwaltung: Mehrere Dateien können gleichzeitig in einen anderen Ordner verschoben werden.
  • Performance: Für eine weitere Verbesserung der Performance im Front- und Backend der Systeme sorgt die nun standardmäßige Komprimierung ("minify") von CSS- und Javascript-Dateien vor der Auslieferung. Es müssen weniger Daten übertragen werden und diese Daten bleiben bis zur nächsten serverseitigen Änderung der jeweiligen Datei im lokalen Browser-Cache des Nutzers, wodurch die Seiten auch bei kontinuierlicher Nutzung/einem wiederholten Aufruf schnell angezeigt werden können (siehe Hinweise für Entwickler weiter unten).
  • Updatetool: Das Updatetool überprüft, ob bei der Verwendung der Suchmaschinenfreundlichen URLs weiterhin {cp:tags} und andere Elemente in den Vorlagen genutzt werden, die dann nicht mehr erforderlich sind. Die Performance kann durch die Befolgung der angezeigten Hinweise verbessert werden. Es wird alternativ eine automatische Umstellung angeboten.
  • Updatetool: Weitere Optimierungen an den Vorlagen und der Datenbank gemäß der eingeblendeten Hinweise können automatisch vom Updatetool vorgenommen werden. Das Updatetool sorgt stets dafür, dass eine Installation auf dem neuesten Stand und möglichst optimal konfiguriert ist.
  • Vorlagen: Für einzelne Module kann eine gesonderte Hauptvorlage für das Layout verwendet werden - z.B. um den grundlegenden Aufbau zu verändern, sobald ein Nutzer den Shop, die Galerie oder andere Bereiche einer Webseite betritt. Dazu muss die standardmäßig genutzte Vorlage "main.htm" im eigenen Vorlagenset z.B. als "main_shop.htm" dupliziert werden, um für alle Seiten innerhalb des CP::Shop diese Vorlage zu verwenden. Anschließend kann die neue Vorlage frei angepasst werden.
  • Die in den Systemen eingebundenen Tools Codemirror (für die Bearbeitung von HTML- und sonstigen Dateien), jQuery und jQuery UI wurden auf den neuesten Stand gebracht.
  • Mehrere Dutzend weiterer Änderungen im Administrationsbereich, um die Performance des Systems weiter zu verbessern.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


Webschau 20/02/2011: Aktuelle Beiträge für Webseiten- und Shop-Betreiber (So, 20.02.2011)

Einige interessante Meldungen rund um eBusiness & eCommerce sind in den vergangenen Tagen erschienen:
  • E-Retail-Report 2010: Europäischer Online-Warenhandel so sicher wie nie zuvor (Deutsche Card Services)
    "Der europäische Online-Warenhandel ist so zahlungssicher wie nie zuvor. Das geht aus dem neuen E-Retail-Report 2010 der Deutschen Card Services hervor. Das Zahlungsausfallrisiko der klar dominierenden Zahlart Kreditkarte ist auf das Rekordtief von 0,1725% gesunken."
  • "100% Originalware": Ist Werbung mit Echtheitsgarantien zulässig? (eRecht24)
    "Die Frage, ob Online-Werbung mit Echtheitsgarantie eine unzulässige Werbung mit Selbstverständlichkeiten darstellt, hatte das Oberlandesgericht (OLG) Hamm zu entscheiden."
  • 111 Lesetipps, an denen kein Start-up vorbeikommt (deutsche-startups.de)
    "Seit fast vier Jahren berichtet deutsche-startups.de tagtaglich über Neuigkeiten aus der deutschen Gründerszene. In dieser Zeit haben wir auch zahlreiche – meist zeitlose – Gastbeiträge, Marktanalysen, Nutzwerkartikel, Umfragen, Videos und Präsentationen über Themen, die viele Gründer und Startupper interessieren und bewegen, veröffentlicht. All diese Artikel präsentieren wir jetzt erstmals in einer thematischen Übersicht."
  • 5 Tipps für die erfolgreiche Internationalisierung von E-Commerce Projekten und Onlineshops (KonversionsKRAFT)
    "Wieso sich auf eine kleine Stadt oder Region beschränken und in einen stationären Laden investieren, wenn man doch heute mit ein paar Euro einen Shop im Internet eröffnen kann und damit die ganze Welt erreichen kann?"
  • Neue Auflage: Leitfaden zur Preiswerbung im E-Commerce (Bühlmann Rechtsanwälte + HÄRTING Rechtsanwälte)
    "Im Sommer 2010 hat Bühlmann Rechtsanwälte und HÄRTING Rechtsanwälte, Berlin gemeinsam einen praxisorientierten und leicht verständlich geschriebenen Leitfaden zur Preiswerbung im E-Commerce in Deutschland und der Schweiz verfasst. Diesen Leitfaden haben wir nun aktualisiert. Insbesondere berücksichtigt er die in der Zwischenzeit ergangene umfangreiche deutsche Rechtssprechung."
  • Erstes Trendbook E-Commerce (eCommerceCity Hamburg)
    "Im Trendbook E-Commerce erhalten Experten und Interessierte erstmals einen umfassenden Überblick in aktuelle und zukunftsweisende Neuerungen der Branche."

Gab es in den vergangenen Tagen weitere interessante Meldungen? Schreiben Sie uns!


Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 vor »

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/blog/archiv/7.html