Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop

Neueste Beiträge


Entwickler-Blog: Produktinfos & Updates RSS-Feed für diese Kategorie

Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 vor

Erweiterung der Statistik und Optimierungen am Administrationsbereich (Do, 15.04.2010)

Mit dem heutigen Update für Contentpapst/CP::Shop erkennt die Statistik weitere Browser, Bots und Geräte und es gibt verschiedene Optimierungen im Administrationsbereich, damit die tägliche Arbeit noch reibungsloser von statten gehen kann.

Statistik: Ich sehe dich, iPad / Internet Explorer 9!

Die Statistik erkennt jetzt neu den Browser Internet Explorer 9 (derzeit nur als Vorschau-Version verfügbar), den RSS-Reader FeedDemon, das Email-Programm Thunderbird, Zugriffe durch den W3C Markup Validation Service (W3C Validator), W3C Feed Validation Service, Alexa Archiver, ShopWiki Crawler, Apple PubSub, SoSo Spider und den Mister Wong-Bot - sowie natürlich das derzeit stark gefragte iPad von Apple. Damit können Sie noch genauer analysieren, woher Ihre Besucher stammen bzw. welche Hard-/Software genutzt wird und für welche Zielgruppe eine Optimierung der Seite sinnvoll sein könnte (z.B. eine separate touch-freundliche Version für das iPad und andere Tablets).

Weitere Optimierungen am Administrationsbereich

  • Administrationsbereich: Die Vor-/Zurück-Buttons in (aktuellen) Browsern wie Google Chrome oder Firefox funktionieren jetzt auch wenn die neue AJAX-Unterstützung im Administrationsbereich aktiviert ist.
  • Updatetool: Das Updatetool für die Aktualisierung einer Installation mit nur wenigen Klicks liegt in einer neuen Version vor. Es gibt u.a. zusätzliche Hinweise für die Aktualisierung von Vorlagen in der Shop-Software CP::Shop, insbesondere für die Verwendung der Kunden-Daten innerhalb des Online-Shops. Weiterhin erkennt das Updatetool die auf dem Server hinterlegten PDF-Rechnungen der Bestellungen sowie phpMyAdmin-Installationen und schlägt diese beim Abgleich mit der neuesten Version nicht zur Löschung vor, sondern listet sie im separaten Screen "Eigene Dateien" auf.
  • Sicherung / Datenbank: Das Modul "Sicherung / Datenbank" für den Zugriff auf die Rohdaten der MySQL-Datenbank erhielt einige neue Funktionen. U.a. kann beim Aufruf einer Datenbanktabelle (gesamter / partieller Tabelleninhalt bzw. die Ergebnisse einer Datenbankabfrage) per Klick auf "bearbeiten" die genutzte SQL-Abfrage nachträglich verändert werden. Eine erneute Eingabe für das Fine-Tuning einer Abfrage wird damit überflüssig.
  • Container: Eigene Container für die Ausgabe von Datenbankinhalten an beliebigen Stellen der Webseite können zukünftig auch im neuen Ordner "/modules/options/container/" hinterlegt werden, wenn diese nicht zu anderen Modulen wie z.B. dem CP::Shop oder eigenen CP::Forms-Modulen gehören. Der Aufruf ist wie gewohnt über "{cp:container module="options" type="[...]"}" möglich sowie über den {cp:tag}-Wizard (Zauberstab-Symbol oben rechts im Administrationsbereich).
Diese Funktionen sind Bestandteil der Version 2010.1.15.04 und können von Nutzern von Contentpapst / CP::Shop / Contentpapst-Bundle innerhalb des Updatezeitraumes kostenlos über das Updatetool bezogen werden (benötigen Sie eine Updateverlängerung?).

Neuerungen der Version 2010.1: Mehrsprachigkeit, AJAX-Unterstützung und Entwicklung (Mi, 14.04.2010)

Nach den ersten Beiträgen in den vergangenen Tagen geht es munter weiter mit der Vorstellung der Neuerungen in der Version 2010.1. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über den erweiterten Debug-Modus für den schnellen Überblick über die auf einer Seite eingesetzten Vorlagen und Container, das Handling verschiedener Sprachen in einer Installation sowie weitere Optimierungen im Front- und Backend (Administrationsbereich) von Contentpapst, CP::Shop und Contentpapst-Bundle.

Jedem seine Sprache: Neues Handling für Installationen mit mehreren Sprachen

Die Funktionen für die Mehrsprachigkeit wurden überarbeitet. In der Version 2010.1 sind die Systeme erstmals in der Lage, die Sprache der Seite automatisch anhand der Sprachpräferenz in den Browser-Einstellungen auszuwählen. Zusammen mit den bisherigen Möglichkeiten für die Sprachwahl gibt es jetzt die folgende Reihenfolge bei der Auswahl der Sprache, damit jeder Besucher die Inhalte und Beschriftungen in der von Ihm gewünschten Sprache sehen kann:

  1. Explizite Anwahl einer Sprache über einen Link
    Der Besucher ruft einen Permalink auf, der das Sprachkürzel enthält (z.B. "/de/pressemeldungen/2010.html"). Alternativ kann auch eine dynamische URL aufgerufen werden, in welcher die Sprache über die Parameter "mod_lang" oder "set_lang" übermittelt wird (z.B. "/index.php?id=123&mod_lang=en"). In diesem Fall wird die explizit übermittelte Sprache geladen, sofern diese im System hinterlegt ist.
  2. Vom Benutzer festgelegte Sprache
    Handelt es sich um einen eingeloggten Benutzer, so kann dieser in seinem Benutzerprofil sowie über spezielle Links die Sprache wechseln. Beim Aufruf der Seite wird diese Sprache dann standardmäßig geladen.
  3. Automatische Sprachauswahl anhand der Browser-Einstellungen
    Handelt es sich hingegen um einen normalen Besucher, dann wird ermittelt, welche Sprache in dessen Browser aktiviert ist. Ist diese Sprache im System hinterlegt, dann wird diese geladen.
  4. Standardmäßige Sprache der Webseite
    Treffen die vorherigen Punkte nicht zu, wird die unter "Einstellungen > Allgemeine Einstellungen" festgelegte Standardsprache geladen.
  5. Sollte auch diese Angabe fehlen, dann wird als Fallback-Lösung immer Deutsch ("de") geladen.

Eine weitere Änderung gab es am Modul "Sprachverwaltung": Werden im Administrationsbereich Sprachelemente aus den diversen Sprachdateien des Systems bearbeitet, so werden nur jeweils die geänderten Sprachelemente in einer "custom.php"-Datei hinterlegt (z.B. "/languages/de/index.php" mit den normalen Sprachelementen des Systems und "/languages/de/custom.php" mit den individuell geänderten Sprachelementen). Die "custom.php"-Dateien bleiben dauerhaft erhalten und werden auch bei der Aktualisierung des Systems über das Updatetool nicht überschrieben.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


CP::Forms: 3 neue Feldtypen für die eigenen Datenbanken / Formulare (Di, 13.04.2010)

Bevor es an dieser Stelle weitergeht mit den Neuerungen der Version 2010.1, folgt zunächst bereits ein erstes kleines Update (2010.1.12.04), welches über das neue Updatetool heruntergeladen werden kann. Für CP::Forms, das Modul für die Erstellung eigener Datenbanken und Formulare, sind 3 neue Feldtypen verfügbar. CP::Forms kann auf Webseiten / in Online-Shops sehr vielfältig genutzt werden: Für Kontaktformulare, eine interne Datenbank der Lieferanten und Mitarbeiter, Datenbanken mit Pressemeldungen, als Blog, Gästebuch etc. Die flexible Darstellung der in CP::Forms hinterlegten Inhalte über frei anpassbaren Vorlagen, zahlreiche Schnittstellen und viele standardmäßige Funktionen für Import/Export/Webservices uvm. machen CP::Forms in Contentpapst und CP::Shop zu einem der meist genutzten Module.

Zu den bislang verfügbaren 35 Feldtypen (einfache Textfelder, WYSIWYG-Editoren, Datumsauswahl, Dateiupload, Verknüpfungen mit anderen Modulen oder dem CP::Shop uvm.) kommen neu hinzu folgende Felder:

  • Bundesländer / Regionen (Italien / IT) (20 Regionen)
  • Bundesländer / Regionen (Frankreich / FR) (25 Regionen + Korsika)
  • Bundesländer / Regionen (Spanien / ES) (17 Regionen + Autonome Städte Ceuta/Melila)

Überarbeitet wurden folgende Feldtypen:

  • Bundesländer (Deutschland / DE)
  • Bundesländer (Österreich / AT)
  • Bundesländer / Kantone (Schweiz / CH)

Diese Feldtypen können z.B. bei Adressverzeichnissen genutzt werden, wenn eine Unterteilung nach dem Land nicht ausreichend ist. Die neuen Feldtypen können wie die anderen Feldtypen von CP::Forms durchsucht werden, auch eine gefilterte Ausgabe von Datenbankinhalten auf der Webseite über die Container ist möglich.

Benötigen Sie weitere Feldtypen oder Funktionen in CP::Forms? Kontaktieren Sie uns und wir machen Ihnen ein Angebot!

Diese Funktionen sind Bestandteil der Version 2010.1.12.04 und können von Nutzern von Contentpapst / CP::Shop / Contentpapst-Bundle innerhalb des Updatezeitraumes kostenlos über das Updatetool bezogen werden (benötigen Sie eine Updateverlängerung?).

Neuerungen der Version 2010.1: Administrationsbereich, Captchas, weitere Module (Mo, 12.04.2010)

Weiter geht es mit den Neuerungen in der Version 2010.1 der Systeme. In diesem Beitrag geht es um die Optimierungen und Änderungen im Administrationsbereich, die neuen Möglichkeiten für die grafischen Sicherheitscodes (Catpcha/reCAPTCHA) sowie Neuerungen an weiteren Modulen (z.T. nur im Contentpapst / Contentpapst-Bundle enthalten).

Auf Nummer sicher: reCAPTCHA als Alternative für die standardmäßigen Captchas

Der grafische Sicherheitscode (Captcha) beim Login und in den weiteren Modulen schützt das System vor Spam-Bots die automatisiert Formulare versenden und so z.B. versuchen, Links auf Webseiten mit Malware zu erzeugen. Der standardmäßige Sicherheitscode kann in der Version 2010.1 per Klick neu geladen werden, wenn dieser vom Benutzer nicht eindeutig entziffert werden kann. Wenn dieser in weiteren Modulen wie Gästebuch, Galerie und News genutzt werden soll, kann dafür die neue Option "Sicherheitscode bei weiteren Modulen" in der Benutzerverwaltung separat aktiviert werden.

Alternativ zu diesem Captcha kann die Lösung "reCAPTCHA von Google genutzt werden. reCAPTCHA ist ein kostenloser Service, welcher Captchas nicht generiert, sondern aus Scans von historischen Dokumenten entnimmt. Durch die Entzifferung des Captchas durch den Benutzer wird die OCR-Erkennung dieser gescannten Dokumente verbessert (was u.a. bei Diensten wie Google Books genutzt wird). reCAPTCHA erlaubt ebenfalls ein Neuladen des Captchas und dieses kann zusätzlich akustisch abgespielt werden.

Damit reCAPTCHA auf der eigenen Webseite genutzt werden kann, ist eine einmalige Anmeldung bei diesem Dienst erforderlich. Im Administrationsbereich werden dann unter "Benutzerverwaltung > Modul-Einstellungen" die folgenden Daten hinterlegt:

  • reCAPTCHA Public Key
  • reCAPTCHA Private Key

Die für das reCAPTCHA-Widget genutzte Sprache und weitere Einstellungen werden automatisch vom System ausgewählt. Weitere Informationen zu reCAPTCHA gibt es zu im "Webmaster Central Blog" von Google: Protect your site from spammers with reCAPTCHA

Version 2010.1: Zugangsdaten für reCAPTCHA in den Einstellungen Version 2010.1: Weitere Informationen zu reCAPTCHA

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


Neuerungen der Version 2010.1: CP::Forms, Dateiverwaltung und Statistik (So, 11.04.2010)

In den kommenden Beiträgen werden wir die Neuerungen der stark weiterentwickelten Version 2010.1 näher vorstellen. Diese Version ist ab sofort über das neue Updatetool erhältlich. Separate Pakete für die Erst- bzw. Neuinstallation von Contentpapst/CP::Shop/Contentpapst-Bundle in der Version 2010.1 werden in Kürze im Kunden-Konto zum Download bereitstehen. In diesem Beitrag geht es zunächst um Neuerungen in den Modulen "CP::Forms", "Dateiverwaltung" und "Statistik".

Statistik: Woher kommen die Besucher?

Version 2010.1: Grafische Darstellung der StatistikenDie standardmäßig in den Produkten integrierte Statistik wurde in der Version 2010.1 stark erweitert. So gibt es für zahlreiche der statistischen Auswertungen eine grafische Darstellung und viele Statistiken können pro Benutzer individualisiert werden (z.B. in der Anzahl der sichtbaren Einträge, dem Typ der Statistik und einer optionalen Filterung). Diese Individualisierung wird dabei im Benutzerprofil hinterlegt und ist bis zur nächsten Änderung gültig. Eine neue Statistik zeigt die "Seitenaufrufe pro Besucher" im zeitlichen Verlauf und die Herkunftsländer der Besucher werden genauer aufgeschlüsselt und samt der jeweiligen Flaggen angezeigt (insgesamt gibt es 216 Flaggen, diese sind im Ordner "/images/flags/" hinterlegt und können auch weiter auf der Webseite / im Online-Shop genutzt werden, z.B. für einen Sprachwechsel per Klick auf eine Flagge).

Neu erkannt werden Zugriffe durch die Betriebssysteme/Geräte "Android", "BlackBerry", "PlayStation 3" und "PlayStation Portable" sowie der neue Googlebot für "Google News". Weiterhin werden Suchanfragen von weiteren Suchmaschinen wie z.B. Cuil und Semager ausgewertet, ebenso wie Anfragen über Browser-Toolbars (conduit.com) und Webmail-Dienste. Direkt aus der Statistik heraus kann zu Google Analytics und "Google Trends für Webseiten" gewechselt werden (mit der Vorauswahl der eigenen URL).

Wird in der Vorlage "main.htm" des eigenen Vorlagensets ein RSS-Feed von FeedBurner entdeckt, dann gibt es im Modul "Statistik" eine weitere Auswertung mit der Entwicklung der Abonnenten für diesen RSS-Feed bei FeedBurner.

Jetzt den kompletten Beitrag lesen!


Weitere Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 vor

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/blog/produktinfos-und-updates/9.html