Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop

Neueste Beiträge


Entwickler-Blog: Produktinfos & Updates

<< zum vorherigen Eintragzum nächsten Eintrag >>

Neuerungen der Version 2010.1: CP::Forms, Dateiverwaltung und Statistik (So, 11.04.2010)

In den kommenden Beiträgen werden wir die Neuerungen der stark weiterentwickelten Version 2010.1 näher vorstellen. Diese Version ist ab sofort über das neue Updatetool erhältlich. Separate Pakete für die Erst- bzw. Neuinstallation von Contentpapst/CP::Shop/Contentpapst-Bundle in der Version 2010.1 werden in Kürze im Kunden-Konto zum Download bereitstehen. In diesem Beitrag geht es zunächst um Neuerungen in den Modulen "CP::Forms", "Dateiverwaltung" und "Statistik".

Statistik: Woher kommen die Besucher?

Version 2010.1: Grafische Darstellung der StatistikenDie standardmäßig in den Produkten integrierte Statistik wurde in der Version 2010.1 stark erweitert. So gibt es für zahlreiche der statistischen Auswertungen eine grafische Darstellung und viele Statistiken können pro Benutzer individualisiert werden (z.B. in der Anzahl der sichtbaren Einträge, dem Typ der Statistik und einer optionalen Filterung). Diese Individualisierung wird dabei im Benutzerprofil hinterlegt und ist bis zur nächsten Änderung gültig. Eine neue Statistik zeigt die "Seitenaufrufe pro Besucher" im zeitlichen Verlauf und die Herkunftsländer der Besucher werden genauer aufgeschlüsselt und samt der jeweiligen Flaggen angezeigt (insgesamt gibt es 216 Flaggen, diese sind im Ordner "/images/flags/" hinterlegt und können auch weiter auf der Webseite / im Online-Shop genutzt werden, z.B. für einen Sprachwechsel per Klick auf eine Flagge).

Neu erkannt werden Zugriffe durch die Betriebssysteme/Geräte "Android", "BlackBerry", "PlayStation 3" und "PlayStation Portable" sowie der neue Googlebot für "Google News". Weiterhin werden Suchanfragen von weiteren Suchmaschinen wie z.B. Cuil und Semager ausgewertet, ebenso wie Anfragen über Browser-Toolbars (conduit.com) und Webmail-Dienste. Direkt aus der Statistik heraus kann zu Google Analytics und "Google Trends für Webseiten" gewechselt werden (mit der Vorauswahl der eigenen URL).

Wird in der Vorlage "main.htm" des eigenen Vorlagensets ein RSS-Feed von FeedBurner entdeckt, dann gibt es im Modul "Statistik" eine weitere Auswertung mit der Entwicklung der Abonnenten für diesen RSS-Feed bei FeedBurner.

CP::Forms: Neue Möglichkeiten für eigene Module (Datenbanken + Formulare)

  • Wenn Sie CP::Forms-Module für eigene Formulare nutzen (z.B. für ein Kontaktformular), dann können Sie die generierten Emails jetzt auch an mehrere Empfänger senden lassen. Unter "Modul bearbeiten" tragen Sie dafür im Feld "Empfänger der Email" die gewünschten Email-Adressen komma-separiert ein ("max.mustermann@domain.tld,lisa.lustig@domain.tld"). Dies ist z.B. sinnvoll, wenn mehrere Mitarbeiter für einen Bereich zuständig sind.
  • Für die client-seitige Überprüfung der Formulare (= auf dem Rechner des Benutzers) von CP::Forms-Modulen wurde der automatisch generierte Code optimiert, dies bewirkt eine schnellere Ausführung der Formularüberprüfung auch auf langsamen Rechnern.
  • Die server-seitige Überprüfung der Formulare (= nach dem Abschicken der Formulare auf dem Server) von CP::Forms-Modulen wurde ebenfalls optimiert und blockt von automatischen Spam-Bots versandte Formulare ab.
  • In der Vorlage "email.html" (wird von CP::Forms für den Versand der Formularinhalte genutzt) können auch die Rohdaten der Felder über {cp:tags} im Format "{cp:forms:source:*}" angezeigt werden. Eine nähere Erläuterung dazu erhalten Sie in der "{cp:tags}-Erklärung" innerhalb des CP::Forms-Modules.
  • diverse weitere Optimierungen (z.B. werden hochgeladene Bilder in einem CP::Forms-Modul innerhalb des Administrationsbereiches nur als verkleinerte Bilder / Thumbnails angezeigt und können somit schneller geladen werden, 40% weniger CSS für die Darstellung der Formular verringert ebenfalls die Ladezeit [siehe unten]).

Dateiverwaltung: Inhalte schneller finden

Version 2010.1: Volltextsuche in der DateiverwaltungDie Dateiverwaltung im Administrationsbereich ermöglichte auch bislang schon eine schnelle und unkomplizierte Suche nach Dateien sowie eine Volltextsuche innerhalb der Dateien ohne ein externes Programm. Mit der Version 2010.1 wurden diese Möglichkeiten noch einmal ausgebaut.

Nun können auch Dateien ohne Auswahl des Dateityps gesucht werden (z.B. "paypal" findet alle Grafiken/PHP-Dateien usw. mit diesem Suchbegriff im Titel) und in der Volltextsuche innerhalb der Dateien können auf Wunsch in der Übersicht der gefundenen Dateien direkt alle Fundstellen angezeigt werden. D.h. es werden auf einer Seite genau die Zeilen aus den Dateien angezeigt, in denen ein bestimmter Suchbegriff vorhanden ist. Dies bringt eine erhebliche Zeitersparnis, wenn z.B. in den Email-Vorlagen auf eine einheitliche Signatur umstellt werden soll oder Adressdaten und Telefonnummern in den Vorlagen hinterlegt wurden und jetzt geändert werden sollen.

Diese Funktionen sind Bestandteil der Version 2010.1 und können von Nutzern von Contentpapst / CP::Shop / Contentpapst-Bundle innerhalb des Updatezeitraumes kostenlos über das Updatetool bezogen werden (benötigen Sie eine Updateverlängerung?).

Zusätzliche Hinweise für Entwickler zu diesen Neuerungen

  • CP::Forms: In den Formularen der CP::Forms-Module wird für alle Felder jetzt die gemeinsame CSS-Klasse "cpforms_fields" aus der Datei "cpforms.css" genutzt. Wenn Sie eigene Feldtypen in CP::Forms angelegt haben, stellen Sie bitte sicher, dass diese zusätzlich zur eigenen CSS-Klasse (z.B. "cpforms_text") stets diese CSS-Klasse nutzen ("... class="cpforms_fields cpforms_text" ..."). Damit ist eine einheitliche Darstellung der Felder sichergestellt.
  • CP::Forms: Für den Container "pages" (erzeugt eine Blätter-Navigation bei mehrseitigen Auflistungen von Einträgen) gibt es die Möglichkeit über den Parameter "max_pages" mehr oder weniger als die standardmäßigen 15 Seiten vor/nach der aktuellen Seite anzuzeigen. Bei sehr umfangreichen Datenbanken und einem geringen Platzangebot können Sie somit z.B. auch nur jeweils 5 Seiten anzeigen lassen.
  • CP::Forms: Für den Container "pages" gibt es einen neuen Parameter "url". Wenn Sie für die einzelnen Seiten einer Auflistung der Einträge eigene URLs statt der automatisch generierten URLs nutzen möchten, dann können Sie über diesen Parameter das gewünschte Format übermitteln (z.B. "... url="/pressemeldungen/[NUMBER].html" ...). Der Platzhalter "[NUMBER]" wird dabei durch die jeweilige Seitenzahl ersetzt.
  • CP::Forms: Im Administrationsbereich können beim Aufruf des Formulars zum Hinzufügen von Einträgen in CP::Forms-Modulen Werte für die Felder individuell vorbelegt werden. Dafür wird ein Parameter im Format "&form[field_[FELDNAME]]" in der URL genutzt, wie z.B. "&form[field_title]=Standardtitel". Dies ist z.B. sinnvoll bei CP::Forms-Modulen für Veranstaltungen und Anmeldungen, wenn ein Link von einer Veranstaltung direkt zum Formular für die Anmeldungen führen soll, wobei diese Veranstaltung bereits vorausgewählt ist.

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed abonnieren

Blog-Eintrag kommentieren

Um einen Kommentar zu diesem Beitrag zu verfassen, können Sie sich im folgenden Formular entweder manuell mit Benutzername und Email-Adresse identifizieren oder aber Sie loggen sich über ein vorhandenes Profil bei Facebook, Twitter, OpenID etc. ein. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit, sich automatisch über weitere Kommentare informieren zu lassen.

<< zurück

Weitere Einträge in der Kategorie "Produktinfos & Updates"