Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop

Neueste Beiträge


Entwickler-Blog: Shop-Software CP::Shop (weitere Informationen)

<< zum vorherigen Eintragzum nächsten Eintrag >>

Google, Overture und Co. als Shop-Partner tracken (So, 21.01.2007)

Wenn Sie bei Google Adwords, Overture (bzw. Yahoo! Search Marketing), Miva, MSN oder Mirago per Klick bezahlte Werbung in den Suchmaschinen und auf externen Webseiten für Ihren Online-Shop schalten, dann möchten Sie natürlich wissen, ob sich diese Werbemassnahmen für Sie finanziell lohnen. Mit einem kleinen Trick können Sie im CP::Shop schnell feststellen, ob eine Bestellung nach einem Klick auf ein von Ihnen bei den oben genannten Anbietern eingerichtetes Werbemittel durchgeführt wurde.

Dazu legen Sie im Administrationsbereich des Shop-System CP::Shop zunächst für die von Ihnen genutzten Anbieter neue Partner-Konten an. Dabei muss darauf geachtet werden, dass als Status "Bestätigt" ausgewählt wurde, da sonst etwaige Bestellungen nicht diesem Partner zugeordnet werden. Nachdem der Partner fertig eingerichtet wurde, sehen Sie in der Übersicht der Partner den Benutzernamen für den neuen Partner.

Diesen Benutzernamen benötigen Sie für die Schaltung der Werbemittel. Bei Google Adwords und Co. können Sie jeweils zwei URLs für ein Werbemittel eingeben:

  • Sichtbare URL (diese ist für den Benutzer in der Werbeanzeige sichtbar)
  • Versteckte URL / Ziel-URL (auf diese wird der Benutzer beim Klick weitergeleitet)

Für die Sichtbare URL kann weiterhin ein beliebiger Wert angegeben werden. Als versteckte URL geben Sie nun jedoch eine URL in folgendem Format an:

http://www.domain.de/pfad/index.php?file=shop&partner=benutzername&reload=datei.html&clean=yes

In dieser URL müssen die Bestandteile "www.domain.de" und "pfad" durch die Daten des eigenen Shops ersetzt werden. Anstelle von "benutzername" setzen Sie den Benutzernamen des neuen Partners ein und anstelle von "datei.html" wird die URL angegeben, auf welche nach der Aufzeichnung des Klicks verwiesen werden soll (ausgehend vom Hauptverzeichnis der Shop-Software). Ohne den Parameter "reload" wird automatisch die Startseite des Online-Shops angezeigt.

Bei einem Klick auf das Werbemittel wird dann vom Anbieter auf obenstehende URL weitergeleitet. Der in der URL enthaltene Benutzername wird vom Shop-System CP::Shop erkannt und die interne ID des Partners wird als Cookie für diesen Benutzer zwischengespeichert. Wenn der Benutzer nun direkt im Anschluss oder innerhalb von ~ 20 Tagen bestellt, dann wird diese Information stets der finalen Bestellung zugeordnet.

D.h. Sie sehen danach im Administrationsbereich unter "Bestellung bearbeiten" sowohl den Partner, über den die Bestellung vermittelt wurde, als auch unter "Partner bearbeiten", welche Bestellungen bereits von einem bestimmten Partner vermittelt wurden und welche Klicks bislang wo vorgenommen wurden. Damit können Sie bereits nach kurzer Zeit beurteilen, ob die Schaltung von Werbemitteln bei Google Adwords und Co. für die in Ihrem Online-Shop angebotenen Produkte Sinn macht oder nicht.


Blog-Eintrag kommentieren

Um einen Kommentar zu diesem Beitrag zu verfassen, können Sie sich im folgenden Formular entweder manuell mit Benutzername und Email-Adresse identifizieren oder aber Sie loggen sich über ein vorhandenes Profil bei Facebook, Twitter, OpenID etc. ein. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit, sich automatisch über weitere Kommentare informieren zu lassen.

<< zurück

Weitere Einträge in der Kategorie "Shop-Software CP::Shop"

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/blog/shop-software-cpshop/google-overture-und-co-als-shop-partner-tracken/