Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop

Neueste Beiträge


Entwickler-Blog: Tipps & Tricks

<< zum vorherigen Eintragzum nächsten Eintrag >>

CP::Forms: Info-Boxen abhängig von der URL anzeigen (So, 29.07.2007)

Das CMS Contentpapst und die Webshop-Software CP::Shop werden standardmäßig mit dem Modul "CP::Forms" ausgeliefert. Über dieses Modul können in wenigen Minuten neue datenbankbasierte Module sowie die unterschiedlichsten Formulartypen direkt innerhalb des Administrationsbereiches, d.h. über eine leicht verständliche grafische Oberfläche, erstellt werden. Mehr dazu erfahren Sie auf dieser Seite.

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen nun eine einfache Lösung vor, wie Sie auf Ihrer Webseite auf bestimmten Seiten oder in einzelnen Kategorien gezielt Inhalte aus CP::Forms-Modulen anzeigen lassen können, ohne dass dafür zusätzlicher PHP-Quellcode erforderlich ist. Diese Lösung kann z.B. innerhalb eines Online-Shops eingesetzt werden, in welchem in bestimmten Kategorien zusätzliche Boxen mit Informationen zu den Herstellern, Sonderangeboten o.ä. in einer Randspalte angezeigt werden sollen.

Neues CP::Forms-Modul im Administrationsbereich anlegen

Zuerst müssen Sie ein neues CP::Forms-Modul im Administrationsbereich von Contentpapst / CP::Shop anlegen. Welche Feldtypen und Feldnamen Sie dort nutzen ist dabei prinzipiell egal. Wichtig ist nur, dass im Modul stets ein Feld mit dem Namen "info_url" vorhanden ist. Dieses Feld sollte vom Typ "Textfeld" sein und kann z.B. am Ende der Felder des Modules platziert werden. Auch mit einem bereits vorhandenen CP::Forms-Modul können Sie die im Folgenden beschriebenen Schritte durchführen.

In diesem Beispiel wurde ein CP::Forms-Modul mit 3 Feldern für "Titel", "Inhalt" und "URL" angelegt:

Im Feld "URL" wird jeweils die URL angegeben, unter der die Info-Box später angezeigt werden soll. Die URLs müssen dabei immer ausgehend vom Hauptverzeichnis des Systems angegeben werden. ...

Integration des Modules in die Vorlagen der Webseite

Sobald das Modul fertig eingerichtet und einige Testdatensätze eingepflegt wurden, geht es jetzt an die Integration des Modules im Frontend der Webseite. In der Regel bietet sich dafür die Vorlage "main.htm" innerhalb eines Vorlagensets an. An der gewünschten Stelle wird nun folgender Containeraufruf eingebaut:

{cp:container module="__MODULNAME__" type="list" limit="5" select_field="info_url" select_value="{cp:variable:REDIRECT_URL}"}

"__MODULNAME__" muss dabei durch den Ordnernamen des CP::Forms-Modules ersetzt werden. Dieser Containeraufruf sorgt dann beim Aufruf der Webseite dafür, dass die URL der aktuell angeforderten Seite an das CP::Forms-Modul übermittelt wird. Über die Parameter "select_field" und "select_value" werden die Einträge gefiltert. Nur Einträge, bei denen die Angabe im Feld "URL" ("info_url") mit der aufgerufenen URL übereinstimmt, werden ausgegeben.

Ohne den Parameter "template" im Containeraufruf wird für diese Listenansicht automatisch die Vorlage "list_public.html" aus dem Unterordner "templates" dieses CP::Forms-Modules geladen. Bei einem Modul mit dem Ordnernamen "forms_infobox" ist dies dann entsprechend die Vorlage "/modules/forms_infobox/templates/list_public.html".

Diese Vorlage kann beliebig angepasst werden. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine Webseite mit derartigen Info-Boxen und einer individuell angepassten Vorlage:

Zusätzlich können Sie über die Laufzeit der Einträge dafür sorgen, dass bestimmte Einträge nur für kurze Zeit sichtbar werden und dann wieder verschwinden. Dieses Feature ist insbesondere sinnvoll, wenn Sie eine Sonderaktion in Ihrem Online-Shop laufen lassen oder wenn vor Feiertagen (Weihnachten, Ostern, Muttertag...) z.B. ein Express-Lieferservice angeboten wird, auf den an einer prominenten Position hingewiesen werden soll.


Blog-Eintrag kommentieren

Um einen Kommentar zu diesem Beitrag zu verfassen, können Sie sich im folgenden Formular entweder manuell mit Benutzername und Email-Adresse identifizieren oder aber Sie loggen sich über ein vorhandenes Profil bei Facebook, Twitter, OpenID etc. ein. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit, sich automatisch über weitere Kommentare informieren zu lassen.

<< zurück

Weitere Einträge in der Kategorie "Tipps & Tricks"

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/blog/tipps-und-tricks/cpforms-info-boxen-abhaengig-von-der-url-anzeigen/