Aktuelles / BlogAktuelles / Blog

Neueste Meldungen, Hintergrundinfos, HOW-TOs

...und vieles mehr nur hier im Blog

Weitere Informationen zu Contentpapst Weitere Informationen zum CP::Shop

Neueste Beiträge


Entwickler-Blog: Tipps & Tricks

<< zum vorherigen Eintragzum nächsten Eintrag >>

Inhalte aus den Demos von CMS / Shop-System übernehmen (Di, 07.08.2007)

Vor dem Kauf der Vollversionen des CMS Contentpapst oder der Shop-Software CP::Shop können die Systeme entweder über die Online-Demoversionen unter www.cms-test.com und www.shop-test.com oder aber über die sogenannten "Persönlichen Demoversionen" getestet werden. Letztere können direkt über das Formular auf der Seite "Demoversionen" kostenlos und unverbindlich per Email angefordert werden. Doch wie können bereits in den Demoversionen eingepflegte Inhalte später in die Vollversionen übernommen werden?

Da die Dateien der Demoversionen im Gegensatz zu den Vollversionen verschlüsselt und nur jeweils für einige Wochen lauffähig sind, ist ein direktes Upgrade von einer Demoversion auf eine Vollversion nicht möglich. Gleichwohl können die Inhalte aus den Demoversionen mit relativ geringem Aufwand in die Vollversion übernommen werden.

Dazu sollten die folgenden Schritte eingehalten werden:

  1. Die Vollversion von Contentpapst / CP::Shop wird zunächst normal installiert.
  2. Anschließend löschen Sie die Datenbanktabellen der Vollversion, z.B. über ein Tool wie phpMyAdmin. In den "Persönlichen Demoversionen" wird phpMyAdmin ebenfalls mitgeliefert. Dort müssen Sie alle Datenbanktabellen der Demoversion des entsprechenden Systems samt der Inhalte als SQL-Datei exportieren.
  3. Die generierte SQL-Datei wird per phpMyAdmin in die Datenbank der Vollversion eingespielt.
  4. Wenn Sie bei der Installation der Vollversion einen anderen Datenbankpräfix gewählt haben als in der Demoversion, dann müssen Sie in der Datei "config.php" im Hauptverzeichnis des Systems ebendiesen Datenbankpräfix eintragen. Zuständig dafür ist die Variable "$sql" gleich im ersten Abschnitt der Datei. Wenn Ihre Datenbanktabellen alle mit "contentpapst_" beginnen, muss dort "contentpapst" eingetragen werden (d.h. ohne das Zeichen "_").
  5. Die Datenbank wurde damit bereits komplett ausgetauscht. Jetzt sollten Sie noch in Ihrem Vorlagenset oder in anderen Ordnern hinzugefügte Dateien (Grafiken, neue Vorlagen, CSS-Dateien o.ä.) sowie eventuell erstellte CP::Forms-Module per FTP an die gleichen Stellen in der Vollversion transferieren.
  6. Achten Sie darauf, dass Sie die Zugriffsrechte (CHMOD) auf die Dateien korrekt vergeben, denn im Unterschied zur lokalen Umgebung der Persönlichen Demoversionen haben Contentpapst / CP::Shop auf einem Server sonst nur eingeschränkte Rechte. Welche Zugriffsrechte mindestens erforderlich sind, wird in der Installationsanleitung genauer erläutert.

Zuletzt loggen Sie sich noch in den Administrationsbereich ein und schicken Sie unter "Einstellungen > Allgemeine Einstellungen" das Formular ab bzw. setzen Sie den Cache zurück. Die Einstellungen der Vollversion werden dabei aktualisiert und Sie können jetzt normal in der Vollversion weiterarbeiten, ohne dass ursprünglich in der Demoversion eingepflegte Inhalte erneut manuell hinzugefügt werden müssen.


Blog-Eintrag kommentieren

Um einen Kommentar zu diesem Beitrag zu verfassen, können Sie sich im folgenden Formular entweder manuell mit Benutzername und Email-Adresse identifizieren oder aber Sie loggen sich über ein vorhandenes Profil bei Facebook, Twitter, OpenID etc. ein. Auf Wunsch haben Sie die Möglichkeit, sich automatisch über weitere Kommentare informieren zu lassen.

<< zurück

Weitere Einträge in der Kategorie "Tipps & Tricks"