Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de
Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de Weiter zu rostock.de

Statische Seiten in Contentpapst einbinden

Speziell bei älteren Projekten existieren oftmals Daten in unterschiedlichen Formaten, welche z.B. in Form von statischen HTML-Dateien vorliegen. Generell empfiehlt es sich, diese Inhalte in Contentpapst zu importieren, um auf erweiterte Funktionen wie die Rechteverwaltung, die Volltextsuche oder Caching-Verfahren zurückgreifen zu können.

Sollte dies jedoch nicht gewünscht werden, können die Vorteile des Vorlagen-Systems von Contentpapst dennoch genutzt werden. Hierzu wird die statische Seite über die Datei "index.php" mittels des Parameters "static" aufgerufen und durch Contentpapst verarbeitet.

In der HTML-Datei können alle in Contentpapst vorhandenen {cp:tags} genutzt werden. Dies erlaubt u.a. die Einbettung von Artikeln, die Anzeige von Forenbeiträgen, eines Datums oder die Anzeige bestimmter Bereiche nur für Mitglieder. Über den optionalen Parameter "clean" lässt sich die Anzeige des allgemeinen Seitenlayouts ein- und ausschalten.

Alle HTML-Dateien müssen aus Sicherheitsgründen innerhalb des Contentpapst-Verzeichnisses (bzw. in einem der Unterverzeichnisse) abgelegt werden.


Ruft die Datei "faq.htm" aus dem Hauptverzeichnis auf und verarbeitet alle in dieser Datei vorhandenen {cp:tags}. Die gesamte Datei wird in das Layout der Webseite integriert.


Über diese URL wird die Datei "steuerabgaben.htm" aus dem Verzeichnis "lokalinformation" aufgerufen. Auch hier werden die enthaltenen {cp:tags} verarbeitet, eine Integration in das Layout der Webseite unterbleibt jedoch. Dies erlaubt es, ein komplett eigenständiges Layout aufzubauen.

Weitere Einträge zu "Gestaltung von Vorlagen"

<< zurück zur Kategorie "Gestaltung von Vorlagen"

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/dokumentation/cms-infos/statische-seiten-in-contentpapst-einbinden-299.html