Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de
Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de Weiter zu rostock.de

Einsatz der {cp:tags}

Die {cp:tags} werden zum Einbau dynamischer Seitenbestandteile in die Vorlagen genutzt. Mit Hilfe dieser Tags lassen sich beispielsweise einzelne Seiten mit einer Auflistung der News oder mit verschiedenen Werbemitteln versehen. Auch die Navigation kann in ihrer Art und Position unterschiedlich angeordnet werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Alle im System nutzbaren {cp:tags} werden in dieser Kategorie kurz erläutert, {cp:tags} und Container für bestimmte Module werden dagegen direkt in der entsprechenden Kategorie dieser Anleitung unterhalb von "Systemkomponenten / Module" beschrieben.

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Allgemeines zu den {cp:tags}

Die {cp:tags} sind eine in Contentpapst integrierte Metasprache, durch welche sich bestimmte Elemente innerhalb der Vorlagen oder auch in Artikel einfach positionieren lassen. Dazu gehören die Anzeige der neuesten Links, eine Möglichkeit zum Wechsel der Sprache usw. Die Syntax beginnt dabei immer mit "cp:" und wird in geschweifte Klammern eingefasst. Einige {cp:tags} müssen zusätzlich geschlossen werden.

Die Syntax baut auf folgender Schreibweise auf (am Beispiel von "{cp:container}"):

{cp:container module="news" start="0" limit="5" [order=""] [dir=""] [category=""]}

Der Name des Tags ist hierbei "container". Alle Angaben rechts davon innerhalb des Tags sind Parameter, welche z.B. die Art der Daten oder die Darstellung dieser Daten beeinflussen. Die Attribute dieser Parameter sind generell in Hochkommata eingeschlossen, Leerzeichen sind nur zwischen den Parametern zulässig.

Alle Parameter, welche in dieser Anleitung in eckigen Klammern stehen, sind optional und können je nach Bedarf hinzugefügt werden.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Aufbau der Tags

Es wird unterschieden zwischen Tags, welche die weitere Verarbeitung der Vorlagen beeinflussen (bspw. Container, Variablen-Bearbeitung) und Tags, welche lediglich einzelne Inhalte ausgeben. Alle Tags des ersten Typs werden einzeln beschrieben und sind in allen Artikeln/Vorlagen verwendbar, für den zweiten Typ der Tags gibt es einen festgelegten Aufbau. Diese Tags können nur in den Vorlagen des jeweiligen Modules verwendet werden.

Am Beispiel einer Vorlage für eine News (z.B. die Vorlage "news_text.htm" in Ihrem Vorlagen-Set) sehen Sie die Verwendung der Tags. Der Name setzt sich stets zusammen aus "{cp:", dem Namen des Modules sowie dem Namen der Datenbankspalte, in welcher sich der gewünschte Inhalt befindet. Soll Beispielsweise der Titel einer News ausgegeben werden, müssen Sie den Tag "{cp:news:title}" in Ihre Vorlage integrieren. Ein Tag diesen Typs kann mehrfach innerhalb der Vorlage verwendet werden.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Sprachelemente in den Vorlagen: {cpl:tags}

Um Sprachelemente in den Vorlagen nutzen zu können und dennoch diese dynamisch nach der eingestellten Sprache zu ersetzen, wurden die sogenannten {cpl:tags} eingeführt ("Contentpapst-Language-Tags"). Im Namen des Tags {cpl:*} wird * durch den Inhalt der entsprechenden Variable aus den Sprachdateien ersetzt, zusammen mit dem Namen des Moduls.

Werden Sprachelemente aus der Hauptdatei (Ordner "/languages/*") genutzt, so ist kein Modul anzugeben. Beinhaltet eine Vorlage beispielsweise den Tag {cpl:0469} und es ist als Sprache Deutsch ("de") eingestellt, so wird aus dem Ordner "/languages/de/" die Datei "index.php" geöffnet. In dieser wird nach der Variable $lang["0469"] gesucht. Deren Inhalt (in diesem Fall "Pfad zum CMS") ersetzt in der Vorlage dann die ursprünglich vorhandene Angabe "{cpl:0469}".

Bei den Modulen verhält es sich ähnlich. Wenn ein Sprachelement aus dem Modul "CP::Shop" verwendet werden soll, so schreibt man beispielsweise "{cpl:shop:0083}". Hier würde dann die Variable "$lang["shop"]["0083"]" aus der Datei "/modules/shop/languages/de/index.php" angefordert werden. Voraussetzung ist ebenfalls, dass "de" als Sprache voreingestellt ist und das Modul im Ordner "/modules/shop/" abgelegt ist.

Sollen standardmäßige Sprachelemente angepasst werden, so kopieren Sie das gewünschte Sprachelement in die Datei "custom.php" im selben Ordner. Die Datei "index.php" sollte nicht manuell verändert werden, damit diese bei Updates einfach auf den neuesten Stand gebracht werden kann. In der Datei "custom.php" können Sie auch eigene Sprachelemente hinzufügen. Verwenden Sie dafür bitte ein eigenes Präfix wie z.B. "meineseite_". D.h. ein Sprachelement "$lang["meineseite_0001"]" in der Datei "/languages/(de|en|...)/custom.php" kann dann in allen Vorlagen über "{cpl:meineseite_001}" eingebunden werden und wird je nach gewählter Sprache durch den passenden Inhalt ersetzt.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

{cp:assign}

{cp:assign} dient der Zuweisung von Variableninhalten innerhalb einer Vorlage. Vorhandene Variableninhalte können damit überschrieben werden. In Kombination mit anderen {cp:tags} stellt {cp:assign} eine Möglichkeit dar, z.B. ein Passwort nur verschlüsselt anzuzeigen, wenn dieses vorhanden ist. {cp:assign} erhält zur Verarbeitung den Namen der zu überschreibenden Variablen und deren neuen Inhalt übermittelt.

{cp:assign variable="password" value="*****"}
// das Passwort aus der Variable "$password" wird mit "*****" überschrieben


Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

{cp:break}

Dieser spezielle Tag dient der Arbeitserleichterung bei der Erstellung von Artikeln. Er steht nicht innerhalb der Vorlagen zur Verfügung. In einem Artikel eingesetzt, erzeugt er einen Seitenumbruch, d.h. der Artikel wird auf mehrere Seiten aufgeteilt. Mittels {cp:pages} kann dann in der genutzten Artikelvorlage eine automatisch generierte Navigation zum Umblättern eingeblendet werden.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

<< zurück zur Startseite der Dokumentation

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/dokumentation/kategorien/einsatz-der-cptags-6/