Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de
Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de Weiter zu rostock.de

Einsatz der {cp:tags}

Die {cp:tags} werden zum Einbau dynamischer Seitenbestandteile in die Vorlagen genutzt. Mit Hilfe dieser Tags lassen sich beispielsweise einzelne Seiten mit einer Auflistung der News oder mit verschiedenen Werbemitteln versehen. Auch die Navigation kann in ihrer Art und Position unterschiedlich angeordnet werden. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Alle im System nutzbaren {cp:tags} werden in dieser Kategorie kurz erläutert, {cp:tags} und Container für bestimmte Module werden dagegen direkt in der entsprechenden Kategorie dieser Anleitung unterhalb von "Systemkomponenten / Module" beschrieben.

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

{cp:container module="search"}

Mit {cp:container module="search"} lässt sich ein Container für die Volltextsuche an einer beliebigen Stelle der Webseite platzieren. Über einen optionalen Parameter "template" kann angegeben werden, welche Vorlage für den Container verwendet werden soll. Ist dieser Parameter nicht vorhanden, wird automatisch auf die Vorlage "/modules/search/templates/search_form.htm" zurückgegriffen.

Dies ermöglicht die Darstellung verschiedener Suchcontainer je nach Bereich der Webseite. Das Suchformular kann zusätzlich über ein Feld "category" den Suchbereich beeinflussen. Möglich sind hier standardmäßig "news" und "articles".

Anwendungsbeispiele:

{cp:container module="search" template="suche_artikel.htm"}

Bindet den Suchcontainer mit der Vorlage "suche_artikel.htm" ein. Der Bereich der Suche ist in dieser Vorlage automatisch ausgewählt über ein verstecktes Formular-Feld.

{cp:container module="search"}

Bindet den Suchcontainer mit der Standard-Vorlagenset (siehe oben) auf der Webseite ein.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

{cp:container module="statistic"}

In einigen Fällen kann es angebracht sein, Besucher auch öffentlich über die Statistik der Webseite zu informieren. {cp:container module="statistic"} kann hierzu in das Layout einer beliebigen Vorlage integriert werden. Der Tag liefert Angaben über die aktuellen Besucher sowie die Hits der Seite heute, gestern und insgesamt.

Optional kann man sich über die Angabe "visitors" (z.B. "{cp:container module="statistic" visitors="today"}") auch nur bestimmte Angaben über die Statistik zurückliefern lassen. Mögliche Attribute sind hierbei "today" (Seitenaufrufe heute), "yesterday" (Seitenaufrufe gestern), "total" (Seitenaufrufe insgesamt) und "online" (Anzahl der aktuellen Besucher).

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

{cp:date}

Mit {cp:date} können Sie ein formatiertes Datum auf Ihrer Webseite anzeigen lassen. Im Gegensatz zu {cp:variable:date} und {cp:variable:dateshort} wird hier kein festgelegtes Format genutzt. Vielmehr wird über den Parameter "format" das gewünschte Format des Datums angegeben. Genauere Informationen zu den möglichen Zeichenketten erhalten Sie unter "http://www.php.net/date". Als zweiter Parameter kann mit "time" ein Datum im Timestamp-Format angegeben werden. Ist dieser Parameter nicht gesetzt, wird das aktuelle Datum verwendet.

{cp:date format="d.m.Y"}
// liefert Datumsangabe, z.B. 23.05.2003

{cp:date format="H:i" time="1075754007"}
// liefert Zeitangabe, z.B. 18:32 (hier für den Timestamp "1075754007")



Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

{cp:if}

Mittels des Konstrukts {cp:if} lässt sich das Vorhandensein einer Variablen direkt in einer Vorlage überprüfen. Dies können Variablen aus dem Modul oder auch aus den Konfigurationseinstellungen sein. Variablen sind in PHP durch ein "$" am Anfang des Variablennamens gekennzeichnet (z.B. "$symbol"). Ein Beispiel soll den Sinn von {cp:if} verdeutlichen:

{cp:if:email}
<table border="0"><tr bgcolor="#A32333"><td><font color="#FFFFFF">Unser Support: {cp:variable:email}</font></td></tr></table>
{/cp:if:email}

In diesem Beispiel wird geprüft, ob die Variable "$email" vorhanden und mit Inhalt gefüllt ist. Ist dies der Fall, dann wird eine Tabelle eingeblendet mit innenliegendem Text und der Email-Adresse. Diese wird dann über {cp:variable} eingeblendet.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

{cp:ifnot}

Mittels des Konstrukts {cp:ifnot} lässt sich überprüfen, ob eine Variable NICHT vorhanden ist. Dies können Variablen aus dem Modul oder auch aus den Konfigurationseinstellungen sein. Variablen sind in PHP durch ein "$" am Anfang des Variablennamens gekennzeichnet (z.B. "$symbol"). Ein Beispiel soll den Sinn von {cp:ifnot} verdeutlichen:

{cp:ifnot:username}
<table border="0"><tr bgcolor="#A32333"><td><font color="#FFFFFF">Sie Sind nicht eingeloggt, bitte <a rel="nofollow" href="/index.php?file=user">hier</a> einloggen.</font></td></tr></table>
{/cp:ifnot:username}

In diesem Beispiel wird geprüft, ob die Variable "$username" NICHT vorhanden ist. Ist dies der Fall, dann wird eine Tabelle eingeblendet mit innenliegenden Text und einem Link zur Login-Seite.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

<< zurück zur Startseite der Dokumentation

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/dokumentation/kategorien/einsatz-der-cptags-6/4.html