Shop-Software CP::Shop - Eröffnen Sie Ihren eigenen Online-Shop!Shop-Software CP::Shop - Eröffnen Sie Ihren eigenen Online-Shop!
Informationen zur Shop-Software CP::Shop Pressemeldung zur Veröffentlichung von CP::Shop 2016.1

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier haben wir Antworten auf Fragen zusammengetragen, welche uns von unseren Kunden häufig gestellt werden. Diese Fragen können sowohl technischer, als auch gestalterischer oder inhaltlicher Natur sein. Sollten Sie eine weitere Frage zu diesem System haben, so kontaktieren Sie uns über den Kundenservice. Mit jedem Update des Systems wird die FAQ dann um weitere hilfreiche Antworten für die wichtigsten Fragen ergänzt.

Unterkategorien

Lizenzbedingungen (2 Einträge)

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6

Bei der Nutzung des Internet Information Server (IIS) treten vereinzelt Probleme auf!?

Wenn Sie den Internet Information Server (IIS) von Microsoft einsetzen, dann werden intern einige Systemvariablen von PHP anders verwaltet und geben gegenüber dem gewöhnlich genutzten Apache-Webserver andere Werte zurück. U.a. betroffen ist davon die Variable "$REQUEST_URI". Diese muss für den IIS in "$PATH_INFO" geändert werden.

Da die Variable jedoch in verschiedenen Dateien des System eingesetzt wird, empfiehlt sich die Bearbeitung über einen Text-Editor, mit welchem Sie den kompletten Ordner durchsuchen und automatisch alle Vorkommen der Variablen in "$PATH_INFO" ändern können.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Beim Anlegen neuer Sprachen fehlen einige Ordner! Was ist los?

Wenn Sie eine neue Sprache anlegen, d.h. eine Sprache auswählen und die passenden Flaggen dazu hochladen, dann wird Contentpapst ordnungsgemäß die Sprachdateien der aktuell eingestellten Sprache duplizieren und in neuen Ordnern ablegen. Je nach Einstellung des Webservers besitzt ein PHP-Script aber nicht immer das Recht, neue Ordner oder Dateien anzulegen. Sie müssen in diesem Fall auf die "languages"-Ordner der einzelnen Module und gegebenenfalls ebenso auf den Ordner "/languages/" im Hauptverzeichnis per FTP einen CHMOD von 755 bzw. 777 setzen (weitere Informationen zum CHMOD finden Sie in der Installationsanleitung). Dann darf auch Contentpapst neue Ordner anlegen und es können alle für die neue Sprache erforderlichen Dateien angelegt werden.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Es treten beim Absenden von Formularen Fehler auf. Es wird immer ein Download-Fenster geöffnet!

Contentpapst nutzt für die schnellere Auslieferung der Seiteninhalte eine serverseitige Komprimierung / Verschlüsselung auf der Basis des GZIP-Algorithmus. Es wird vom System automatisch geprüft, ob dieser von Ihrem Webserver / Browser unterstützt wird. Je nachdem ob dies der Fall ist, wird die GZIP-Komprimierung aktiviert oder nicht. Allerdings ist in einigen Fällen eine automatische Überprüfung von Webserver und (seltener) Browser nicht möglich.

U.a. zeigt der Microsoft Internet Explorer bei einigen Versionen > 4.0 teilweise ein fehlerhaftes Verhalten. Dieser fordert Inhalte per HTTP 1.0 an. Die Entschlüsselung von GZIP-Inhalten koppelt er jedoch an HTTP 1.1. Erhält der Internet Explorer dann GZIP-Inhalte als HTTP 1.0 (wie dies standardmäßig vom Webserver geliefert wird), ignoriert er den angegebenen "Content-Type" (GZIP). Da ein passender "Content-Type" nicht feststellbar zu sein scheint, erklärt dieser Browser die GZIP-Inhalte als Download und zeigt diese nicht direkt im Browserfenster an. Alle anderen Browser reagieren hier wie in den Standards vorgegeben.

Diesem Verhalten des Internet Explorers kann manuell Abhilfe geschaffen werden, indem in den Einstellungen des Browsers unter "Extras > Internetoptionen > Erweitert" die Optionen "HTTP 1.1 verwenden" und "HTTP 1.1 über Proxyverbindungen verwenden" aktiviert werden.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Ich habe die Verschlüsselung per SHA1-Algorithmus aktiviert, jetzt treten Probleme auf!

Wenn Sie die Verschlüsselung vom MD5- auf den SHA1-Algorithmus umgestellt haben und es zu Problemen kommt (beispielsweise da die Passwörter der einzelnen Benutzer noch in MD5-Verschlüsselung in der Datenbank liegen), müssen Sie dies manuell rückgängig machen. Öffnen Sie hierzu per FTP die Datei "config.db.php" in Ihrem Vorlagenset. Dort finden Sie diese Zeile:

$configuration["main"]["sha1_support"] = "1";

Deaktivieren Sie SHA1, in dem Sie die Zeile abändern auf:

$configuration["main"]["sha1_support"] = "0";

Anschließend loggen Sie sich als Administrator ein und setzen Sie die SHA1-Verschlüsselung über "Einstellungen > Allgemeine Einstellungen" wieder zurück.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Ich habe mein Passwort verloren, wie kann ich es zurückerhalten?

In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten. Da das Passwort verschlüsselt ist, kann ihr originales Passwort nicht mehr zurückgewonnen werden. Der Benutzer-Bereich bietet Ihnen jedoch eine Passwort-Recovery-Funktion an (beim Klick auf "Passwort vergessen?"), welche ein neues Passwort generiert. Geben Sie hierfür Ihren Benutzernamen und die Email-Adresse an, mit welcher Sie sich registriert haben. Ein neues Passwort wird Ihnen per Email mitgeteilt.

Alternativ dazu können Sie - sofern Sie vollen Datenbankzugriff besitzen - mit einem entsprechenden Tool (z.B. phpMyAdmin) in der Datenbanktabelle "*_user" ("*" ist durch den bei der Installation gewählten Datenbankpräfix zu ersetzen) Ihren Benutzer-Eintrag ändern. Suchen Sie Ihren Benutzernamen und ändern Sie das Passwort auf "21232f297a57a5a743894a0e4a801fc3".

Loggen Sie sich danach im Benutzer-Bereich mit Ihrem Benutzernamen und dem Passwort "admin" ein. Bitte ändern Sie nach Möglichkeit dieses Passwort sofort nach dem Login in Ihren Einstellungen.

Kommentieren Kommentieren (0 Kommentare)

Weitere Seiten: 1 2 3 4 5 6

<< zurück zur Startseite der Dokumentation

Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/dokumentation/kategorien/faq-hufig-gestellte-fragen-53/