SANDOBA//CMS - Content-Management für den MittelstandSANDOBA//CMS - Content-Management für den Mittelstand

Übersichtlicher Administrationsbereich

Überzeugende Ergebnisse

Informationen zum CMS Contentpapst Pressemeldung zur Veröffentlichung von Contentpapst 2016.1

Hinweis zur Bestellung
Haben Sie Fragen zur Bestellung im Online-Shop? In den "Hilfen für die Bestellung" werden Ihre Fragen beantwortet. Auch der Support hilft Ihnen gerne weiter (Kontaktformular).


FC Hansa Rostock setzt auf Contentpapst

Arbeitserleichterungen für Webmaster mit CMS Contentpapst 2008.2


Die Version 2008.2 des Content-Management-Systems Contentpapst ist ab dem 29.04.2008 verfügbar.

Contentpapst 2008.2 erleichtert Webmastern die tägliche Arbeit an ihrer Webseite. Zahlreiche Optimierungen sorgen dafür, dass häufig anfallende Aufgaben, wie z.B. die Pflege der Inhalte und die Verwaltung / Anpassung von Vorlagen und anderen Seitenelementen ohne umfassende technische Kenntnisse und mit geringem Zeitaufwand durchgeführt werden können.

Von diesen Optimierungen werden fast alle Module des Content-Management-Systems (CMS) erfasst. Contentpapst 2008.2 bietet erstmals die Möglichkeit, aus dem Administrationsbereich heraus nicht nur nach bestimmten Dateien und Ordnern zu suchen, sondern direkt in den Dateien nach bestimmten Texten zu suchen. Sollen z.B. in Vorlagen fest verankerte Anschriften oder Telefonnummern geändert werden, so können mit wenigen Klicks die betroffenen Dateien ermittelt werden.

Für die Erstellung mehrsprachiger Seiten bietet Contentpapst neue Editierfunktionen, mit denen alle Texte online übersetzt und Übersetzungen automatisch vorgeschlagen werden können. Wichtige Systemvorgänge können über sogenannte "Cronjobs" automatisiert werden. Dies ermöglicht u.a. die regelmäßige automatische Erstellung der Sitemaps für Google, Yahoo! und MSN, eine Optimierung der Datenbank uvm.

Übersicht über die Version 2008.2 des CMS Contentpapst

   

Weitere Neuerungen in der Version 2008.2 des CMS Contentpapst

  • Artikel: Bei Artikeln mit mehreren Seiten werden auch auf den Folgeseiten die individuell festgelegten Titel / Metatags und der Frontend-Editing-Button (für die Bearbeitung der Inhalte direkt auf der Webseite) eingeblendet.
  • Artikel: Beim Duplizieren von Artikeln wird für den neuen Artikel das aktuelle Datum eingesetzt.
  • Artikel: In den Artikelauflistungen kann über "{cp:article:first}" und "{cp:article:last}" festgestellt werden, ob ein Artikel am Anfang oder Ende der Auflistung steht (ANLEITUNG!).
  • Administrationsbereich: Seitentitel ändert sich abhängig von der Seite, somit ist ein übersichtlicheres Navigieren über die Vor- und Zurück-Buttons im Browser möglich.
  • CP::Forms: Bei datenbankbasierten Modulen ist eine nachträgliche Bearbeitung von eigenen Einträgen durch die Benutzer möglich. Dies kann z.B. für ein Presseportal genutzt werden, in welchem Benutzer selbstständig Meldungen einpflegen können.
  • CP::Forms: Live-Suche für datenbankbasierte CP::Forms-Module (= Suche schon beim Eingeben des Suchbegriffes).
  • Einstellungen: Das Feld "url" bei den "Persönlichen Bookmarks hinzufügen" nicht mehr geschützt, somit können auch externe Seiten in die Bookmarks mit aufgenommen werden.
  • Einstellungen: In den Allgemeinen Einstellungen kann die Zeitzone des Servers festgelegt werden, z.B. wenn der Server in den USA steht, die Webseiten sich jedoch an deutsche Besucher richten und deshalb die dt. Uhrzeit benötigen.
  • Galerie: Das Galerie-Modul bietet einen Media-RSS-Feed an, über den die neuesten Bilder abonniert werden können.
  • Newsletter: Für die Begrüßungs- und Abschiedsmails eines Newsletters wird der Titel des Newsletters anstelle des Seitennamens als Betreff genutzt. Mitglieder können zudem mehrere Newsletter gleichzeitig über eine Email-Adresse bestellen.
  • Sprachverwaltung: Vorhandene Funktionen wurden ausgebaut. Eine Übersetzung der Sprachdateien ist jetzt durch einfache Formulare möglich (links alte Sprache, rechts neue Sprache). Übersetzungen können automatisch vorgeschlagen werden.
  • Auf Knopfdruck können beim Pflegen der Inhalte Permalinks live aus den Titeln generiert werden.
  • Bei aktiviertem Frontend-Editing werden auch für die Startseite Links zum Bearbeiten per Text- und WYSIWYG-Editor ausgegeben.

Eine öffentliche Demoversion steht unter http://www.cms-test.com/ zum Test bereit, herunterladbare Demoversionen können unter http://www.sandoba.de/demoversionen/ angefordert werden. Ausführliche Vorstellungen der neu hinzugekommenen Funktionen werden im Entwickler-Blog unter http://www.sandoba.de/blog/ veröffentlicht.

Der Preis der Basisversion von Contentpapst bleibt auch in der Version 2008.2 stabil bei nur 299,95 EUR (inkl. MwSt.). Die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Institutionen erhält für diesen Preis eine Funktionsvielfalt, wie sie sonst nur bei wesentlichen kostenintensiveren Systemen zu finden ist. Zusatzmodule wie das Shop-System CP::Shop sind bereits ab 199,95 EUR (inkl. MwSt.) erhältlich.

Kunden, die bereits eine Contentpapst-Lizenz besitzen, können über das Kunden-Konto das neue Update für das System herunterladen (von der Version 2008.1). Für Lizenzen, die vor mehr als einem Jahr erworben wurden, werden Updateverlängerungen über den Online-Shop angeboten.