SANDOBA//CMS - Content-Management für den MittelstandSANDOBA//CMS - Content-Management für den Mittelstand

Übersichtlicher Administrationsbereich

Überzeugende Ergebnisse

Informationen zum CMS Contentpapst Pressemeldung zur Veröffentlichung von Contentpapst 2016.1

Hinweis zur Bestellung
Haben Sie Fragen zur Bestellung im Online-Shop? In den "Hilfen für die Bestellung" werden Ihre Fragen beantwortet. Auch der Support hilft Ihnen gerne weiter (Kontaktformular).


Landesverkehrswacht Mecklenburg-Vorpommern setzt auf Contentpapst

CMS Contentpapst in Version 2008.1: Start einer neuen Ära für Contentpapst

Die Version 2008.1 des Content-Management-Systems Contentpapst ist ab dem 18.02.2008 verfügbar.

Contentpapst 2008.1 bildet die Grundlage für die Weiterentwicklung des bei kleinen und mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum beliebten Content-Management-Systems Contentpapst im laufenden Jahr. Erstmals ist das CMS standardmäßig mit einem Update-Tool ausgestattet, welches regelmäßige Updates ermöglicht. Darüberhinaus lag der Fokus bei diesem Update v.a. auf der Optimierung der bislang im System enthaltenen Funktionen zur Entwicklung und Pflege von Webseiten, sowie zur Erstellung individueller Formulare und Datenbanken - ohne zusätzliche Programmierkenntnisse - über das Modul CP::Forms.

CP::Forms: Datenbanken und Formulare ohne Programmierkenntnisse erstellen

CP::Forms ist mit Abstand das beliebteste und am meisten genutzte Modul des CMS Contentpapst, erlaubt es doch in der PHP-Programmierung unerfahrenen Benutzern, die unterschiedlichsten Datenbanken und Formulare über eine grafische Oberfläche zu erstellen. Beispiele dafür sind u.a. Formulare für Kontaktanfragen und Retouren oder Datenbanken für Pressemeldungen, Adressbücher, Weblogs uvm.

In Contentpapst 2008.1 wurde der Leistungsumfang von CP::Forms erneut erweitert. U.a. wurde die Arbeit mit den in CP::Forms erstellten Datenbanken optimiert, indem nun mehrere Einträge gleichzeitig modifiziert werden können. Ebenfalls ausgebaut wurden die Suchfunktionen, sowohl im Administrationsbereich, als auch auf der Webseite. Die Besucher einer Webseite können somit ab sofort beispielsweise bei einer Datenbank für Veranstaltungen komplexe Suchen nach Ort, Veranstalter und Monat/Jahr durchführen, ohne dass derartige Suchfunktionen extra programmiert werden müssten.

Weitere Neuerungen beim Contentpapst-Modul CP::Forms:

  • Bei jedem Eintrag wird zusätzlich die IP-Adresse des Benutzers mit abgespeichert, dies ist z.B. nützlich, wenn CP::Forms für ein Gästebuch oder eine Kommentar-Funktion eingesetzt wird.
  • Der Export der Einträge eines CP::Forms-Modules (u.a. im CSV- oder SQL-Format) kann auf einen bestimmten Zeitraum eingeschränkt werden (z.B. letzte Woche, letztes Jahr oder auch ein beliebiger variabler Zeitraum).
  • Für jedes datenbankbasierte CP::Forms-Modul werden die eingegebenen Werte automatisch statistisch aufbereitet. So können z.B. Datenbanken für Umfragen generiert und durch die Besucher der Webseite mit Einträgen gefüllt werden. Die Ergebnisse der Umfrage (d.h. wie häufig bestimmte Einträge ausgewählt wurden) sind auf einen Blick ersichtlich, ohne dass die Daten erst exportiert und über externe Programme wie z.B. OpenOffice ausgewertet werden müssten.
 
 

Updates des Systems direkt per Browser installieren

Ein in den Administrationsbereich integriertes Update-Tool erlaubt erstmals ein unkompliziertes und zeitsparendes Aufspielen von Updates im Live-Betrieb. Übersichtlich werden die aktuell für die jeweilige Contentpapst-Version verfügbaren Updates samt aller erforderlichen Informationen (Featureübersicht, neu hinzugefügte/geänderte Dateien und Ordner etc.) aufgelistet. Mit wenigen Klicks können diese Updates dann direkt per Browser oder alternativ über einen FTP-Login durch Contentpapst installiert werden. Die Pflege der Webseite kann somit schon nach kurzer Zeit wie gewohnt weitergehen.

Das Update-Tool erlaubt zukünftig jedoch nicht nur eine einfachere Installation von Updates und Erweiterungen, sondern wird auch dazu führen, dass das CMS Contentpapst wesentlich häufig als bislang mit neuen Updates versorgt wird. Größere Updates werden dabei weiterhin als Download angeboten und können je nach Bedarf auch manuell installiert werden.

 

Vereinfachungen bei der Entwicklung der Webseite

Ebenfalls weiter vereinfacht wurde die Entwicklung von auf Contentpapst basierenden Webseiten. Contentpapst 2008.1 bietet über den Debug-Modus eine Live-Ansicht der Webseite, in welcher der Entwickler auf einen Blick erkennen kann, welche Elemente des Layouts über welche Vorlagen dargestellt werden und welche Container wo im Einsatz sind (siehe Grafik rechts). Per Klick auf die rot markierten Elemente kann dann direkt zur Bearbeitung einer Vorlage gesprungen werden.

Die im System enthaltene Dateiverwaltung enthält eine neue Suchfunktion, mit der in wenigen Sekunden der komplette Contentpapst-Ordner samt aller für eine Webseite zusätzlich hinzugefügten Dateien durchsucht werden kann. Und der "{cp:tag}-Wizard", mit dessen Hilfe die im System genutzten "{cp:tags}" innerhalb des Administrationsbereiches generiert werden können, bietet zusätzlich eine Vorschau-Funktion.

Im Modul "Sicherung", welches einen direkten Zugriff auf die Datenbank erlaubt, ermöglicht das sogenannte "In-Place-Editing" eine zeitsparende Bearbeitung von Datenbankinhalten direkt innerhalb der tabellarischen Übersicht, ähnlich wie bei einer klassischen Tabellenverarbeitung. Ein Wechsel in die Detailansicht eines Datenbankeintrages ist durch den Einsatz von AJAX nur noch bei umfangreicheren Änderungen erforderlich.

 
 

Vereinfachungen bei der Pflege der Webseite

Auch für die Redakteure gibt es neue Vereinfachungen, damit die Pflege der Webseite weiter beschleunigt werden kann. U.a. können mehrere Artikel, News, Benutzer und Abonnenten des Newsletters in Contentpapst 2008.1 gleichzeitig direkt aus den Übersichten heraus bearbeitet werden. Für nicht allgemein frei zugängliche Artikel kann eine Meldung eingegeben werden, die zusammen mit einem Login-Formular angezeigt wird und dem Besucher erklärt, was auf dieser Seite / in diesem Bereich zu sehen ist und wer darauf Zugriff hat (z.B. mit Link zur Registrierung oder zu einem Kontaktformular).

Weitere Neuerungen für die Entwicklung / Pflege der Webseite:

  • Artikel / Benutzerverwaltung: Es gibt zusätzliche Rechte für das Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Kategorien.
  • Artikel: Die neuesten Artikel können unter "webservices.php?file=article&type=rss" als RSS-Feed exportiert werden.
  • News: Bilder werden nicht mehr direkt beim Hochladen, sondern wie im Rest des Systems dynamisch beim ersten Aufruf skaliert, wodurch die maximale Breite auch später noch variiert werden kann.
  • Statistik: Um Google Analytics zu nutzen, muss der Google Analytics-Code nur noch im Statistik-Modul eingegeben werden und das Tracking ist sofort aktiviert.
  • In Containeraufrufen kann der Parameter "alttext" verwendet werden, um einen Text auszugeben, wenn der Container ein leeres Ergebnis zurückliefert (z.B.: "{cp:container module="shop" type="reviews" number="123" alttext="Es sind noch keine Kundenmeinungen vorhanden!"}").

Übersicht über die Version 2008.1 des CMS Contentpapst

   

Eine öffentliche Demoversion steht unter http://www.cms-test.com/ zum Test bereit, herunterladbare Demoversionen können unter http://www.sandoba.de/demoversionen/ angefordert werden. Ausführliche Vorstellungen der neu hinzugekommenen Funktionen werden im Entwickler-Blog unter http://www.sandoba.de/blog/ veröffentlicht.

Der Preis der Basisversion von Contentpapst bleibt auch in der Version 2008.1 stabil bei nur 299,95 EUR (inkl. MwSt.). Die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Institutionen erhält für diesen Preis eine Funktionsvielfalt, wie sie sonst nur bei wesentlichen kostenintensiveren Systemen zu finden ist. Zusatzmodule wie das Shop-System CP::Shop sind bereits ab 199,95 EUR (inkl. MwSt.) erhältlich.

Kunden, die bereits eine Contentpapst-Lizenz besitzen, können über das Kunden-Konto das neue Update für das System herunterladen (von der Version 2007.1). Für Lizenzen, die vor mehr als einem Jahr erworben wurden, werden Updateverlängerungen über den Online-Shop angeboten.