Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de
Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de Weiter zu rostock.de

Hinweis zur Bestellung
Haben Sie Fragen zur Bestellung im Online-Shop? In den "Hilfen für die Bestellung" werden Ihre Fragen beantwortet. Auch der Support hilft Ihnen gerne weiter (Kontaktformular).


Landesverkehrswacht Mecklenburg-Vorpommern setzt auf Contentpapst

Contentpapst 3.5.0 geht mit zahlreichen Usability-Optimierungen an den Start

Die Version 3.5 des Content-Management-Systems Contentpapst ist ab dem 11.01.2007 verfügbar.

Mit der neuen Version 3.5 des für seine Flexibilität besonders geschätzten Content-Management-Systems "Contentpapst" setzt der Hersteller, die sandoba.de medien agentur aus Berlin, den bereits mit den vorherigen Versionen eingeschlagenen Weg fort, professionelle eBusiness- und eCommerce-Tools kleinen und mittelständischen Unternehmen zu einem günstigen Preis anzubieten.

Contentpapst 3.5.0 glänzt durch zahlreiche Usability-Optimierungen und Weiterentwicklungen bestehender Module. U.a. wird in dieser Version die Erstellung neuer Layouts (samt der Navigationen, Sitemaps uvm.) vereinfacht, es gibt neue Funktionen für die Verwaltung mehrerer Webseiten über eine einzelne Contentpapst-Installation und durch neue Spamschutz-Funktionen wird der Seitenbetreiber noch effektiver vor den allgegenwärtigen Angriffen der Internet-Spammer geschützt.

Schnellere Vorlagenentwicklung mit den "Inline Templates"

Erstmalig mit der Version 3.5.0 von Contentpapst sind die sogenannten "Inline Templates" verfügbar. Mit den "Inline Templates" wird die Entwicklung komplexer, mehrstufiger Navigationen und Sitemaps, die Einbindung von RSS-Feeds externer Webseiten, die Arbeit mit den CP::Forms-Modulen uvm. weiter vereinfacht. Die "Inline Templates" bieten dem Seitenbetreiber die Möglichkeit, in wenigen Zeilen HTML-Code zu definieren, wie z.B. eine Navigation mit mehreren Navigationsebenen dargestellt wird und wie diese funktionieren soll. Verschiedene Beispiele zum praktischen Einsatz der "Inline Templates" werden im Entwickler-Blog präsentiert: Beitrag 1 & Beitrag 2.

{cp:tags} einfach per {cp:tag}-Wizard generieren

Mit dem "{cp:tag}-Wizard" können die im System verwendeten "{cp:tags}" mit wenigen Klicks über eine grafische Oberfläche zusammengesetzt werden. Diese {cp:tags} werden bei der Verarbeitung der im System verwendeten Vorlagen durch die eigentlichen Inhalte, also z.B. durch einen Artikel oder eine Auflistung der neuesten Bilder in einer Galerie, ersetzt. In Contentpapst 3.5.0 kennt der {cp:tag}-Wizard nun wesentlich mehr {cp:tags} für fast alle Container und Module des Systems, wodurch vor allem Neueinsteiger einiges an Zeit sparen können.

Neue Webseiten über die Mandantenfähigkeit anlegen

Die in der vorherigen Version 3.1.0 eingeführte Mandantenfähigkeit (d.h. die Möglichkeit, mehrere Webseiten über eine Installation des CMS Contentpapst zu verwalten), wurde in der aktuellen Version weiter ausgebaut. Contentpapst 3.5.0 ermöglicht erstmals die Einrichtung neuer Webseiten auf externen Webservern, ohne dass dazu der Administrationsbereich von Contentpapst verlassen werden muss. Sofern auf dem jeweiligen Server die FTP-Extension für PHP verfügbar ist, kann das CMS direkt selbstständig den Transfer der für den Betrieb des Mandanten benötigten Dateien auf den externen Server vornehmen.

Ein Mandant von Contentpapst kann somit in einem Unterverzeichnis, auf einer Subdomain oder auf einer externen Domain betrieben werden. Die Dateien des Mandanten können auf dem gleichen oder sogar auf einem komplett anderen Server liegen, ohne dass dies für einen Besucher ersichtlich ist.

CP::Forms jetzt mit Export- und Spamschutz-Funktionen

Das Herzstück des Content-Management-Systems Contentpapst - das äusserst vielseitig einsetzbare Modul "CP::Forms" - wurde in der Version 3.5.0 ebenfalls erweitert. Mittels CP::Forms können in wenigen Schritten beliebige eigene Datenbanken und Formulare über eine grafische Oberfläche erstellt werden. U.a. ermöglicht CP::Forms die Erstellung von Pressearchiven, Mitgliederverzeichnissen, Blogs und Adressbüchern sowie von Kontakt- und Call-Back-Formularen.

Ab sofort beinhaltet das Modul standardmäßig mit die zwei neuen Feldtypen "Mathematik" und "Captcha". Wenn diese Feldtypen in die öffentlich sichtbaren Formulare eingebaut werden, so ist der Versand der Formulare nur noch möglich, wenn der Benutzer entweder das Ergebnis der angezeigten, zufallsbasierten Rechenoperation oder aber den ebenfalls zufallsbasierten grafischen Sicherheitscode in ein dafür vorgesehenes Feld überträgt. Nur wenn das Ergebnis korrekt ist, wird vom System letztendlich auch der nächste Prozess angestoßen. Ein Versand von Spam-Emails wird damit effektiv verhindert, ohne dass normale Benutzer beim Ausfüllen der Formulare zu stark eingeschränkt werden.

Weiterhin können Einträge in datenbankbasierten CP::Forms-Modulen zukünftig in der Laufzeit eingeschränkt werden. Diese Einträge werden auf der Webseite dann jeweils nur innerhalb der definierten Laufzeit angezeigt, wodurch z.B. auch eine nur unregelmäßig gepflegte Webseite regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen kann.

Umfangreiche Exportfunktionen für alle datenbankbasierten CP::Forms-Module sind ebenfalls ab der Version 3.5.0 standardmäßig mit enthalten. Der Export kann im XML- oder CSV-Format vorgenommen werden, wobei Aufbau und Zusammenstellung der Felder frei definierbar sind.


 

Übersicht über die Version 3.5.0 des CMS Contentpapst

  

Zahlreiche Usability-Optimierungen und kleinere Funktionsergänzungen im System

Neben den oben genannten Änderungen am System gibt es in der Version 3.5.0 darüberhinaus noch zahlreiche weitere Funktionsergänzungen sowie Optimierungen an der Usability des Systems. Dazu zählen insbesondere:

  • Modul "Statistik": Es sind weitere statistische Auswertungen verfügbar, welche zudem schneller angezeigt werden können und es kann eine IP-Adresse angegeben werden, welche bei der Zählung der Zugriffe ignoriert wird (eigene Aufrufe des Seitenbetreibers können somit bei einer statischen IP-Adresse ausgeschlossen werden).
  • Modul "Werbung": Die Werbungmittel können zukünftig gezielt über frei definierbare Werbebereiche auf der Webseite verteilt werden, wodurch eine wesentlich effektivere Schaltung möglich ist (z.B. können abhängig vom Themenbereich andere Werbepartner und Werbeformen verwendet werden). Darüberhinaus können Werbemittel auf Wunsch unabhängig von der eingestellten Laufzeit angezeigt werden.
  • Länderangaben sind zusätzlich auch auf Englisch vorhanden und diese werden automatisch vom System genutzt, wenn Englisch als Benutzersprache eingestellt ist.
  • Diverse kleinere Verbesserungen gab es u.a. in den Modulen "Werbung" und "Einstellungen".

Eine öffentliche Demoversion steht unter http://www.cms-test.com/ zum Test bereit, herunterladbare Demoversionen können unter http://www.sandoba.de/demoversionen/ angefordert werden. Ausführliche Vorstellungen der neu hinzugekommenen Funktionen werden im Entwickler-Blog unter http://www.sandoba.de/blog/ veröffentlicht.

Der Preis der Basisversion von Contentpapst bleibt auch in der Version 3.5 stabil bei nur 299,95 EUR (inkl. MwSt.). Die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Institutionen erhält für diesen Preis eine Funktionsvielfalt, wie sie sonst nur bei wesentlichen kostenintensiveren Systemen zu finden ist. Zusatzmodule wie das Shop-System CP::Shop sind bereits ab 199,95 EUR (inkl. MwSt.) erhältlich.

Kunden, die bereits eine Contentpapst-Lizenz besitzen, können über das Kunden-Konto das neue Update für das System herunterladen (von der Version 3.1). Für Lizenzen, die vor mehr als einem Jahr erworben wurden, werden Updateverlängerungen über den Online-Shop angeboten.