Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de
Weitere Informationen zum Relaunch von Rostock.de Weiter zu rostock.de

Hinweis zur Bestellung
Haben Sie Fragen zur Bestellung im Online-Shop? In den "Hilfen für die Bestellung" werden Ihre Fragen beantwortet. Auch der Support hilft Ihnen gerne weiter (Kontaktformular).


FC Hansa Rostock setzt auf Contentpapst

Shop-Software CP::Shop geht mit Version 2007.1 in neue Runde

Die Shop-Software CP::Shop ist in der überarbeiteten Version 2007.1 ab sofort erhältlich. Mit CP::Shop 2007.1 werden die bisherigen Stärken der Shop-Software weiter ausgebaut. CP::Shop wurde noch stärker für Suchmaschinen wie Google und Yahoo! optimiert, das System bietet erstmals die Möglichkeit URLs für die Artikel und Kategorien frei zu definieren, es gibt einen verbesserten Komfort beim Einpflegen der Shop-Inhalte im Administrationsbereich, einen neuen WYSIWYG-Editor, weitere Schnittstellen zu externen Preisvergleichsportalen, erweiterte Ex- und Importfunktionen uvm. Trotz der zahlreichen Neuerungen ist die CP::Shop-Basisversion "easy/150" weiterhin für nur 199,95 EUR inkl. MwSt. erhältlich.

Neuerungen in CP::Shop 2007.1 (ab der Basisversion "easy/150")

In der Version 2007.1 wurden u.a. die folgenden Features hinzugefügt bzw. erweitert:

  • Besonders häufig im Online-Shop gesuchte Begriffe lassen sich als Tagcloud darstellen, wobei diverse Möglichkeiten zur Anpassung der Tagcloud bestehen (z.B. Anzahl der Suchbegriffe limitieren, nach der Wichtigkeit oder anderen Kriterien sortieren...).
  • Neben absoluten Aufpreisen (+ nn.nn EUR) können jetzt auch prozentuale Aufpreise (+ nn %) für einzelne Werte der Artikelklassen vergeben werden. So können Standardgrößen bei Modeartikeln einfache Aufpreise (wie z.B. + 15,50 EUR) zugeordnet werden, während Sondergrößen oder selten angefragte Kombinationen einen prozentualen Aufpreis (+ 20 %) zugewiesen erhalten.
  • Mitarbeiterkontrolle: Das Hinzufügen und Bearbeiten von Artikeln und Kategorien im Shop wird mit Zeit und Mitarbeitervermerk im Log aufgezeichnet.
  • Gespeicherte Bankverbindungen (keine Kreditkartendaten!) werden im Bestellprozess eingeloggten Kunden direkt angezeigt, müssen daher nicht mehrfach eingegeben werden.
  • Erweiterte Importfunktionen für Artikel und Kunden: Für CSV-Dateien können vor dem Import Feldbegrenzer und Trennzeichen angegeben werden, ebenfalls können bereits vorhandene Artikel/Kunden auf der Basis bestimmter Feldinhalte (z.B. einer EAN/UPC-Nummer) aktualisiert werden.
  • Export-Schnittstelle für Shopzilla (www.shopzilla.de) ist standardmäßig im CP::Shop enthalten
  • Bei den Interaktiven Attributen kann zusätzlich der Attributtyp "Datei" genutzt werden. Kunden können somit individuelle Dateien z.B. für die Anfertigung von Drucksachen hochladen (Logos, Farbvorstellungen etc.). Die Dateien werden im Ordner "/modules/shop/files/" gespeichert und können vom Shop-Betreiber weiterverwendet werden.
  • Für die Hersteller können individuelle Felder hinzugefügt werden, die automatisch in den Formularen zum Hinzufügen/Bearbeiten angezeigt und auf der Webseite z.B. im Herstellerprofil ausgegeben werden können. Ebenfalls können die Shop-Kategorien um beliebige individuelle Felder ergänzt werden.
  • Grundpreise können auch für Staffelpreise berechnet werden (Anzeige über den {cp:tag} "{cp:shop:prices:baseprice}" innerhalb der Vorlage des Staffelpreis-Containers).
  • Wenn der CP::Shop zusammen mit Contentpapst eingesetzt wird, dann sind beim Bearbeiten einer Bestellung die IP-Adresse und der Provider des Kunden sichtbar. Außerdem kann mit nur einem Klick der URL-Pfad des Kunden im Online-Shop aufgerufen werden. So sieht man jederzeit genau wie ein Kunde durch die Webseite / den Shop navigiert ist (und wie lange dies dauerte), bis letztendlich die Bestellung vorgenommen wurde.
  • Attribute in bereits vorhandenen Artikelklassen können nachträglich bearbeitet werden. Weiterhin gibt es bei jeder Artikelklasse eine Übersicht über die aktuell dieser Klasse zugeordneten Artikel und eine Deaktivierung aller Zuordnungen ist mit einem Klick möglich.
  • Individuelle Felder werden beim Hinzufügen und Bearbeiten von Varianten angezeigt und können mit Inhalten gefüllt werden.
  • Für den Export der Kunden und Bestellungen gibt es für jedes Dateiformat die Möglichkeit, den Zeitraum einzuschränken (fest oder variabel, z.B. nur Bestellungen innerhalb des letzten Monats exportieren).
  • In der Bestellbestätigungsemail kann die vom Kunden gewählte Lieferadresse angezeigt werden (über "{cp:shop:sendto:*}").
  • In den Webservices-Aufrufen des CP::Shop können über die Parameter "partner" und "pid" der Partnername oder die Partner-ID übergeben werden. Die in der Rückgabe enthaltenen URL's enthalten dann automatisch diesen Parameter. D.h. die Partner des Partnerprogrammes können durch die Übergabe des Partnernames individuelle Produktdaten-Feeds generieren, die dann z.B. auf anderen Webseiten eingebaut werden können. Für jede Bestellung über eine der dort enthaltenen URL's erhält der Partner eine Provision.

Zahlreiche kleinere Verbesserungen sorgen für eine weiter verbesserte Usability, v.a. im Administrationsbereich der Shop-Software CP::Shop, darunter z.B. neue, zeitsparende Such- und Sortierfunktionen für die Bestellungen.

Suchmaschinenfreundliche URL's zukünftig individuell konfigurierbar

Die bislang bereits sehr starke Ausrichtung des Systems auf eine optimale Indizierung in den Suchmaschinen wird mit der Version 2007.1 erneut verbessert. Neben den standardmäßigen dynamischen URL's und den bisher verfügbaren Suchmaschinenfreundlichen URL's (Simulierte URL's mit der Endung ".html" und z.B. dem Titel eines Artikels im Dateinamen) können die Suchmaschinenfreundlichen URL's zukünftig zusätzlich pro Artikel, Artikelkategorie usw. ganz individuell angepasst werden.

Über sogenannte "Permalinks" kann ein beliebiger Dateiname festgelegt werden, unter welchem der jeweilige Inhalt abrufbar sein soll. "Permalinks" können auch auf simulierte Verzeichnisse verweisen und sich auf beliebig viele Verzeichnisebenen erstrecken. Erstmals können Inhalte somit z.B. auch unter "http://www.domain.de/weinshop/weine/italien/" oder "http://www.domain.de/versicherungen/private-krankenversicherung.html" abgerufen werden, ohne dass diese Ordner und Dateien tatsächlich angelegt werden müssen.

In den Einstellungen des Systems können weitere Regeln für die Verarbeitung derartiger Dateinamen eingepflegt werden. Zusätzlich gibt es dort jederzeit eine Übersicht über die bislang im System angelegten "Permalinks".

Die XML-basierten Sitemaps im Sitemaps.org-Format für Google, MSN und Yahoo! werden in CP::Shop 2007.1 für jede Sprache eines Mandanten generiert und beinhalten ebenfalls die neuen Permalinks.

Ebenfalls können ab sofort auf Wunsch die Metatags für Keywords und Beschreibung automatisch aus den Inhalten generiert werden, wenn diese nicht manuell angegeben wurden. Damit kann verhindert werden, dass bei der Anzeige der Seiten in den Suchergebnissen durch Google und Co. immer auf die Standard-Beschreibung/-Keywords zurückgegriffen wird.

Alternativer WYSIWYG-Editor tinyMCE für XHTML-valide Inhalte

Neben dem bislang in CP::Shop enthaltenen internen WYSIWYG-Editor und dem "FCKeditor" gibt es ab der Version 2007.1 mit "tinyMCE" einen zusätzlichen WYSIWYG-Editor. WYSIWYG-Editoren bieten eine erhebliche Erleichterung bei der Bearbeitung von Inhalten, da die Inhalte genau so bearbeitet werden können, wie diese nach dem Speichern auf der Webseite sichtbar werden.

Der "tinyMCE"-Editor kann in praktisch allen modernen Browsern genutzt werden und bietet dem Benutzer u.a. eine XHTML-valide Ausgabe der Inhalte sowie komfortable Funktionen zur Bearbeitung von Tabellen, Grafiken und anderen Seitenelementen. Zu diesem Editor kann über die Einstellungen gewechselt werden, wodurch tinyMCE automatisch in allen WYSIWYG-Feldern des Systems zum Einsatz kommt.

Zusätzlich wurde in dieser CP::Shop-Version der FCKeditor auf die Version 2.4.3 aktualisiert.

CP::Forms mit neuen Features für Entwickler und Affiliates

Über das Modul CP::Forms können in wenigen Schritten beliebige eigene Datenbanken und Formulare über eine grafische Oberfläche erstellt werden. U.a. ermöglicht CP::Forms die Erstellung von Pressearchiven, Mitgliederverzeichnissen, Blogs und Adressbüchern sowie von Kontakt- und Call-Back-Formularen.

In der Version 2007.1 bietet CP::Forms nun erstmals die Möglichkeit, die Einträge datenbankbasierter Module wahlweise in einer zentralen oder aber in einer eigenen Datenbanktabelle abzulegen. Letzteres ist v.a. sinnvoll, wenn als Entwickler ein einfacher Zugriff auf die Datenbank per SQL gewünscht wird, um z.B. neue Container und Funktionen für ein Modul zu entwickeln. Die Einträge aus bestehenden CP::Forms-Modulen können zudem per Klick in eine eigene Datenbanktabelle ausgelagert werden.

Der Import der CSV-Dateien in CP::Forms-Module kann nun individuell konfiguriert werden (Trennzeichen, Feldbegrenzer). Somit können z.B. CSV-Dateien von Partnerprogrammen in wenigen Sekunden importiert werden, solange der Aufbau dem CSV-Standard entspricht. Das System bietet sich dadurch auch als Basis für größere Affiliate-Projekte an, bei denen die Produktdaten verschiedener Händler miteinander verknüpft werden sollen.

Weitere Neuerungen in der Version 2007.1 von CP::Shop

  • Backup / Sicherung: Das Backup-Modul erkennt in der Detailansicht der Datenbanktabellen automatisch URL-Felder. Diese URL's können dann direkt angeklickt werden (z.B. bei einer manuellen Durchsicht der Statistiken sinnvoll).
  • Backup / Sicherung: Über ein neues Formular wird eine Volltextsuche in der Datenbank ermöglicht, ohne die Tabellen wie bislang einzeln durchsuchen zu müssen.
  • CP::Forms: Im Container "list" für die Erstellung einer Auflistung der Einträge eines CP::Forms-Modules kann beim Parameter "select_value" über ein vorangestelltes "--" ein NOT LIKE ausgelöst werden. D.h. es werden nur Einträge angezeigt, die nicht dieses Kriterium erfüllen.
  • CP::Forms: Feldtypen "Verknüpfung" und "Kategorien" können nun wesentlich einfacher erstellt werden. Die Auswahl eines passenden Feldes aus einem Dropdown genügt.
  • {cp:tag}-Wizard ist nicht mehr nur vom internen WYSIWYG-Editor aus abrufbar, sondern jederzeit von jeder Seite des Adminbereiches aus direkt über die obere Menüleiste.
  • Logging der Benutzeraktivitäten (Login/Logout, Änderung von Inhalten durch die Benutzer) kann für jeden Mandanten einzeln aktiviert/deaktiviert werden.
  • Performance des Systems wurde erneut verbessert. Somit können auch sehr große Portale mit minimalem Hardwareeinsatz auf der Basis von CP::Shop betrieben werden.
  • Der Zugang zu den Mandanten im Adminbereich kann individuell pro Benutzer eingeschränkt werden, so dass nicht jeder Benutzer die Inhalte aller Mandanten ändern kann.

Eine öffentliche Demoversion steht unter http://www.shop-test.com/ zum Test bereit, herunterladbare Demoversionen können unter http://www.sandoba.de/demoversionen/ angefordert werden. Ausführliche Vorstellungen der neu hinzugekommenen Funktionen werden im Entwickler-Blog unter http://www.sandoba.de/blog/ veröffentlicht.

Der Preis der Basisversion "CP::Shop easy/150" bleibt auch in der Version 2007.1 stabil bei nur 199,95 EUR (inkl. MwSt.). Die Zielgruppe der kleinen und mittelständischen Unternehmen und öffentlichen Institutionen erhält für diesen Preis eine Funktionsvielfalt, wie sie sonst nur bei wesentlichen kostenintensiveren Systemen zu finden ist. Größere Shop-Versionen gibt es bereits ab 299,95 EUR inkl. MwSt. und Bundle-Versionen mit dem CMS Contentpapst ab 475,00 EUR inkl. MwSt.

Kunden, die bereits eine CP::Shop-Lizenz besitzen, können ab dem 13.08.2007 über das Kunden-Konto das neue Update für das System herunterladen (von der Version 3.5.0). Für Lizenzen, die vor mehr als einem Jahr erworben wurden, werden Updateverlängerungen über den Online-Shop angeboten.


Hier finden Sie die eBusiness-/eCommerce-Spezialisten von sandoba.de:
https://www.sandoba.de/unternehmen/presseinformationen/shop-software-cpshop-geht-in-neue-runde.html